Getty Images

Bundesliga | RB Leipzig nimmt Arsenal-Fans auf die Schippe

Wegen Smith-Rowe: Leipzig nimmt Arsenal-Fans auf die Schippe

07/02/2019 um 19:53Aktualisiert 07/02/2019 um 22:02

Buzz

Nach dem leihweisen Wechsel von Emile Smith-Rowe vom FC Arsenal zu RB Leipzig forderten zahlreiche Arsenal-Fans via Social Media einen Einsatz des 19-Jährigen im Bundesliga-Spiel gegen Hannover 96 - doch Smith-Rowe stand nicht mal im RB-Kader. Der Twitter-Account der Leipziger antwortete den Fans mit einer frechen Grafik - und machte sich so erfolgreich über die verärgerten Gunners-Fans lustig.

Emile Smith-Rowe vom FC Arsenal gilt als eines der größten englischen Talente auf den Außenpositionen im Mittelfeld. Im Winter sicherte sich RB Leipzig die Dienste des 19-Jährigen - allerdings nur leihweise bis Saisonende.

Bei Arsenal will man, dass Smith-Rowe in der Bundesliga Spielpraxis sammelt. Entsprechend hysterisch reagierten einige Arsenal-Fans auf den sozialen Medien, als Smith-Rowe vergangenen Freitag nicht beim Leipziger Auswärtssieg bei Hannover 96 (3:0) zum Einsatz kam.

Leipziger Retourkutsche

"Lasst Smith-Rowe spielen", war der Tenor dieser Posts - was den englischsprachigen Twitter-Account von RBL nun zu einer lustigen Schmäh-Grafik inspirierte.

Unter der Überschrift "Lärmpegel von alltäglichen Geräuschen" zeigte die Grafik ein Motorrad bei 100 bis 110 Dezibel, ein Rockkonzert bei 115 Dezibel, ein Düsenflugzeug bei 140 Dezibel, eine abgefeuerte Schrotflinte bei 165 Dezibel - und Arsenal-Fans, die einen Einsatz von Smith-Rowe fordern, obwohl nicht mal Spieltag ist, bei 10 Millionen Dezibel.

Eine freche Retourkutsche, die sich auszahlte: Der Tweet erreichte in wenigen Tagen über 14.000 Likes.

Smith-Rowe ist verletzt

Trainer Ralf Rangnick bestätigte derweil, dass Smith-Rowe wegen Leistenproblemen gar nicht einsatzfähig ist:

"Die Verletzung hat er sich schon in London zugezogen. Er wird die nächsten zwei bis drei Wochen nicht mit uns trainieren können. Wir müssen warten und sehen, dass wir ihn richtig fit bekommen."

Der Twitter-Account der Leipziger wird womöglich also noch ein paar Wochen länger mit wütenden Arsenal-Fans leben müssen ...

Video - Anna Kraft bei Bundesliga 1800 #88: Der BVB lässt Federn

08:27
0
0