Imago

Der Derby-Aufreger: War es ein Elfmeter von Marco Reus an Amine Harit oder nicht?

Der Derby-Aufreger: War es ein Elfer oder nicht?

08/12/2018 um 18:50Aktualisiert 08/12/2018 um 18:52

Borussia Dortmund hat am 14. Bundesliga-Spieltag das Revierderby gegen den FC Schalke 04 gewonnen. Über die strittige Szene vor dem Elfmeter von Daniel Caligiuri, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich geführt hatte, wird dennoch heiß diskutiert. Letztlich warf sie den BVB nicht aus der Bahn, dennoch war es der Aufreger schlechthin in einem insgesamt emotionalen Spiel. Was passiert ist.

Es läuft die 58. Minute im Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Der BVB führt zu diesem Zeitpunkt mit 1:0 durch das Tor von Thomas Delaney in der siebten Minute.

S04 hat noch nicht aufgesteckt und drückt weiter nach vorne, dann geschah das:

58. Minute: BVB-Kapitän Marco Reus gewinnt einen rustikalen Zweikampf gegen Amine Harit im eigenen Strafraum. Harit fällt - und das Spiel läuft erstmal weiter. Dann schaltet sich der Video-Assistent aus Köln dazu. Schiedsrichter Daniel Siebert schaut sich die Szene noch einmal selbst auf dem Monitor an.

61. Siebert zeigt auf den Punkt! Die Bilder zeigen: Reus hat Harit am Fuß getroffen.

Marco Reus foult Amine Harit

Marco Reus foult Amine HaritImago

61. TOOOR für Schalke! Daniel Caligiuri ist der Wirbel egal. Ganz cool schiebt er rechts unten zum 1:1 ein.

Die entscheidende Frage: Lag hier tatsächlich eine klare Fehlentscheidung vor? Denn nur dann hätte sich der VAR überhaupt einschalten dürfen.

Bei Twitter wurde die Entscheidung kontrovers diskutiert:

Und wie ist Eure Meinung? Schreibt uns in der Kommentarspalte!

Video - Meister?! Sammer: "Beim BVB sind keine Idioten am Werk"

03:04
0
0