Getty Images

Kovac vor dem Aus? "Habe Informationen aus erster Hand"

Kovac vor dem Aus? "Habe Informationen aus erster Hand"

18/05/2019 um 17:31Aktualisiert 19/05/2019 um 16:01

Der FC Bayern München holt durch ein 5:1 (1:0) über Eintracht Frankfurt seine 29. Meisterschaft. Kitschig wird's am Samstag in der Allianz Arena, als die scheidenden Legenden Franck Ribéry und Arjen Robben in ihrem letzten Bundesligaspiel nochmal für Bayern treffen und ein Festival der Freude anführen. Stimmen und Reaktionen vom neuen alten Titelträger.

Niko Kovac (Trainer FC Bayern München) …

… über die Meisterschaft: "Das ist das, worauf wir hingearbeitet haben. Ich glaube, wir haben alle gesehen, dass es keine einfache Saison war. Was die Mannschaft geleistet hat, ist aller Ehren wert. Wir waren neun Punkte hinten und haben uns am Riemen gerissen, hatten eine eingeschworene Mannschaft und haben's geschafft. Ich möchte mich bei allen bedanken."

… über seine erste Weißbierdusche: "Es ist total kalt, wenn man überrascht wird. Dann kriegt man erstmal fast einen Herzstillstand."

… über Franck Ribéry und Arjen Robben: "Ich freue mich sehr. Die beiden kamen rein und haben sich nochmal belohnt. Besser kann man so ein Finale gar nicht schreiben."

… über die "Niko-Kovac"-Sprechhöre aus der Fankurve: "Natürlich berührt einen das. Ich bin ein Mensch, sowas geht einem nahe. Das Publikum hat ein gutes Gefühl, dafür möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken."

… zu Gerüchten über seinen drohenden Rauswurf: "Ich habe im Hintergrund ein paar andere Informationen und bin überzeugt, dass es nächste Saison weitergeht. Sie können mir glauben, dass es Informationen aus erster Hand sind. Wenn man redet, hört man schon raus, in welche Richtung es geht. Ich glaube schon, dass ich das richtig interpretiert habe. Daher gehe ich davon aus, dass ich meinen Vertrag erfüllen werde."

Video - Deshalb glaubt Kovac glaubt an seine Bayern-Zukunft

01:13

Franck Ribéry (FC Bayern München) ...

… über seinen Abschied: "Das ist mein letzter Moment hier in der Arena, mit den Fans, dem Klub, den Kollegen. Ich war nicht zwei, drei Jahre hier, sondern zwölf, fast meine ganze Karriere. Meine beste Saison war 2013, das war Wahnsinn, das kannst du nicht vergessen. Das ist das Leben, das ist der Fußball. Wir müssen immer weiter."

… über Trainer Kovac: "Natürlich war es ab und zu schwer, aber du weißt: Das ist ein Trainer, der noch Zeit braucht. Niko ist ein guter Mensch. Ich hoffe, er bleibt bei Bayern."

… über eine mögliche Rückkehr: "Ich weiß es nicht. Wir haben noch ein Spiel, das ist sehr wichtig, wir wollen in Berlin auch den Pokal gewinnen. Und dann: schau mer mal."

Franck Ribéry und Arjen Robben bei FC Bayern - Frankfurt

Franck Ribéry und Arjen Robben bei FC Bayern - FrankfurtGetty Images

Thomas Müller (FC Bayern München) …

… über die Meisterschaft: "Es ist sensationell gut. Die Situation am letzten Spieltag hier zu Hause… Franck kommt rein und macht ein Tor. Arjen kommt rein und macht ein Tor. Wir hatten so viel Stress und Ärger in diesem Jahr, wir sind von neun Punkten Rückstand zurückgekommen, mehr geht nicht!"

… über Ribéry und Robben: "Es ist Wahnsinn, was die beiden geleistet haben, das weiß jeder. Es ist unglaublich."

… im Scherz über Robben: "Er hat keine Haare mehr auf dem Kopf, aber macht immer noch Tore!"

Arjen Robben (FC Bayern München) …

… über die Meisterschaft: "Es ist Wahnsinn. Neun Punkte Rückstand, dann die Meisterschaft. Die Tränen waren schon ein paar Mal da heute. Mir war halt wichtig, nochmal zu spielen, ich war nur heiß auf das Spiel - und jetzt kommt alles raus."

… über eine vergebene Großchance, die sein 100. Bundesligator gewesen wäre: "Meine Kinder werden bestimmt schimpfen. Ich war tot, aber hätte ihn noch machen müssen."

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München) …

… auf die Frage, ob Kovac weiterhin Trainer bleibt: "Gehen wir davon aus."

Video - So emotional bedankt sich Kovac bei den Bayern-Fans

00:51
0
0