Getty Images

FC Bayern München: Robert Lewandowski spricht über sein Transfer-Theater

Lewandowski spricht über Transfer-Theater: "Musste einiges mit Bayern klären"

11/10/2018 um 10:44Aktualisiert 11/10/2018 um 11:39

Robert Lewandowski hat sich über sein Transfer-Theater geäußert. "Einige Sachen musste ich aus Unzufriedenheit mit dem FC Bayern klären, aber ich kann nicht von einer Enttäuschung sprechen, hier zu bleiben, da ich für einen der größten Klubs der Welt spiele", sagt der Stürmer zum polnischen Portal "Sportowe Fakty". Lewandowski wurde im Sommer lange mit einem Abgang in Verbindung gebracht.

Der Stürmer spricht ausführlich über seinen Beraterwechsel von Cezary Kucharski zu Pini Zahavi. Konkrete und gesteigerte Wechselambitionen seien kein Motiv gewesen.

"Ich habe meinen Agenten nicht deshalb getauscht", sagt Lewandowski. "Ich habe mich in München immer wohl gefühlt. Und der Wechsel meines Agenten war nicht plötzlich oder spontan. Es geschah vor eineinhalb Jahren, nur erschien die offizielle Information erst im März in den Medien."

Er wollte nicht weg vom FC Bayern, beteuert der 30-Jährige:

"Ich habe es nie so behandelt. Ich hatte viele Angebote von verschiedenen Klubs. Als ich gemerkt habe, dass in den Medien und zwischen den Vereinen ein seltsames Klima herrscht, habe ich mich dazu entschieden, über meine Angebote zu sprechen. "

Interessanter Nachsatz:

"Ich wusste jedoch, dass - egal, welches Angebot kommt - meine Antwort 'nein, nein und nein' lautet. "

Wenn er in München nicht glücklich wäre, "dann hätte ich ein Problem", sagt Lewandowski, der Bayern auch in dieser Saison und trotz Herbstdepression viel zutraut: "Ich werde mit dem FC Bayern wieder für die höchsten Ziele kämpfen. Die Saison ist lang, und wir können auf höchstem Niveau spielen, obwohl jetzt natürlich viele Dinge verbessert werden müssen."

Video - Bundesliga 1800 #30: Das sind die neuen Robberys beim FC Bayern

09:57
0
0