Getty Images

Nächste Granate? Bayern offenbar an Liverpool-Star dran

Nächste Granate? Bayern offenbar an Liverpool-Star dran

07/06/2019 um 12:32Aktualisiert 07/06/2019 um 12:35

Der Kader des FC Bayern München für die neue Bundesliga-Saison ist noch immer nicht komplett. Jetzt gibt es Gerüchte um einen Transfer von Offensiv-Star Sadio Mané von Champions-League-Sieger FC Liverpool. Er wäre neben Leroy Sané (Manchester City) und Callum Hudson-Udoi (FC Chelsea) ein weiterer Kandidat für die Außenbahn. Die große Hürde bei allen allerdings: Die Höhe der Ablösesumme.

Was passiert in dieser Transferperiode noch beim FC Bayern München? Nach den Weggängen von Franck Ribéry und Arjen Robben sind noch Planstellen auf den offensiven Außenbahnen zu besetzen. Dass Leroy Sané (Manchester City) und Callum Hudson-Udoi (FC Chelsea) mögliche Kandidaten sind, ist kein Geheimnis mehr.

Dass der FCB aber auch an Sadio Mané (FC Liverpool) denkt, ist dagegen neu.

Das Gerücht brachte die französische Sportzeitung "L'Equipe" auf. Was wirklich dran ist, bleibt abzuwarten. Wahrscheinlich eher weniger.

Mané wurde von Reschke abgelehnt

Klar ist, dass der 27-Jährige eine immense Ablösesumme kosten würde. Manés Vertrag beim Team von Trainer Jürgen Klopp läuft noch bis 2023.

Vor einigen Jahren wäre er sicher günstiger zu haben gewesen. Doch der damalige Bayern-Kaderplaner, Michael Reschke (jetzt Schalke 04), lehnte einen Transfer Manés (damals noch bei Red Bull Salzburg unter Vertrag) letztlich ab.

Der FCB entschied sich stattdessen für Douglas Costa, Mané ging zum FC Southampton). Der Brasilianer Costa wechselte nach zwei Jahren zu Juventus Turin, weil er sich hierarchisch noch hinter Ribéry und Robben einordnen musste. Ein Problem, das Mané zumindest nicht mehr hätte in München.

Video - Nach Aus beim FC Bayern: Das sind James' Zukunftsoptionen

01:28