Getty Images

Hoeneß stichelt bei Kroos-Filmpremiere gegen Dortmund

Hoeneß stichelt bei Kroos-Filmpremiere gegen Dortmund
Von Eurosport

30/06/2019 um 20:27Aktualisiert 30/06/2019 um 23:46

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat schon Wochen vor Beginn der neuen Saison in der Bundesliga den Nervenkrieg gegen den mutmaßlichen Titelrivalen Borussia Dortmund mit ersten Sticheleien eröffnet. "Der BVB hat viele Spieler gekauft", sagte Hoeneß bei der Premiere des Films "Kroos" über Toni Kroos am Sonntag in Köln und fügte dabei an: "Ob er sich verstärkt hat, sehen wir im Laufe der Saison."

Der Bayern-Boss bezog sich auf dem Roten Teppich auf Dortmunds Transferoffensive mit den Verpflichtungen der Nationalspieler Nico Schulz und Julian Brandt sowie des Belgiers Thorgan Hazard und des bisherigen Münchner Innenverteidigers Mats Hummels.

Zu den Münchner Plänen bei der Suche nach weiteren Verstärkungen sagte Hoeneß nichts.

Nach den Einkäufen der französischen Weltmeister Lucas Hernández (Atlético Madrid/80 Millionen Ablöse) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/35) sowie Sturmtalent Jann-Fiete Arp (Hamburger SV/5) treten die Bayern derzeit auf der Suche nach neuen Spielern für den angekündigten Umbruch auf der Stelle.

Auch auf den Stand im Poker um Leroy Sané wurde Hoeneß angesprochen. Der Bayern-Boss meinte auf die Frage, wie hoch die Chancen auf eine Verpflichtung des deutschen Nationalspielers seien:

"Das kann ich jetzt im Moment nicht sagen. Ich war jetzt im Urlaub und das hat alles der Hasan (Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern, d. Red.) gemacht."

(SID)

Video - Schon auf Wohnungssuche? Spurs-Star im Anflug auf Madrid

01:16
0
0