Fußball
Bundesliga

Rummenigge dementiert Berichte über Kovac-Rauswurf

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Niko Kovac vom FC Bayern München

Fotocredit: AFP

VonVictoria Kunzmann
17/05/2019 Am 11:06 | Update 17/05/2019 Am 22:04

Beendet der FC Bayern München das Kapitel Niko Kovac? Die Portale "Spox" und "Goal" meldeten das Ende des Trainers am Freitag. Wenige Minuten später bereits dementierte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge gegenüber "Bild" ein solches Aus. "Einen solchen Beschluss gibt es nicht. Diese Meldung ist eine totale Ente", sagte er. Sogar einen möglichen Nachfolger nannten die Portale bereits.

Dem Bericht von "Spox" und "Goal" zufolge soll das Ende der Zusammenarbeit mit Niko Kovac bereits vor dem Saisonfinale in der Bundesliga und dem DFB-Pokalfinale beschlossen sein - unabhängig vom möglichen Titelgewinn in beiden Wettbewerben.

Als Nachfolgekandidat nennen die Portale den ehemaligen Bayern-Spieler Mark van Bommel, derzeit Trainer beim niederländischen Top-Klub PSV Eindhoven. Auch Erik ten Hag von Ajax Amsterdam wird als mögliche Option genannt. Ten Hag hatte sich in dieser Woche allerdings bereits zu Ajax bekannt.

Bundesliga

Kovac als Favre-Nachfolger: Würde das passen?

29/05/2020 AM 05:54
  • FC Bayern München - Eintracht Frankfurt am Samstag ab 15:30 Uhr im Liveticker auf eurosport.de

Rummenigge widerspricht sofort

Nur wenige Minuten nach der Veröffentlichung des Berichts widersprach Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge diesen Gerüchten um eine Trennung von Kovac. Laut "Bild" sei zudem noch keine Entscheidung über die Zukunft des Trainers gefallen.

Seit Wochen wird über die Zukunft von Kovac spekuliert, die Verantwortlichen des FC Bayern vermeiden bislang ein klares Bekenntnis zu ihrem Coach. Der Vertrag des 47-Jährigen läuft noch zwei Jahre.

Kovac will Vertrag erfüllen

Kovac sieht seine Zukunft ungeachtet aller Diskussion bei den Bayern. Er wolle seinen Vertrag erfüllen, sagte er am Donnerstag: "Ich habe nie aufgegeben in meinem Leben. Das wird es auch nie geben."

Der FC Bayern steht vor seiner siebten Meisterschaft in Serie. Ein Remis gegen Frankfurt würde reichen. Mit einem Sieg gegen RB Leipzig wäre auch noch das Double möglich. Nach den beiden Spielen soll die Saison analysiert und dann über die Zukunft von Kovac entschieden werden, heißt es.

    Dortmund und Bayern im Meisterkampf: So verrückt ist das Saisonfinale

    00:09:14

    Bundesliga

    BVB hat angeblich schon möglichen Favre-Nachfolger kontaktiert

    27/05/2020 AM 10:53
    Bundesliga

    Boateng mit Seitenhieb auf Kovac

    25/05/2020 AM 08:01
    Ähnliche Themen
    FußballBundesligaFC Bayern MünchenNiko KovacMehr
    Teilen mit
    Kopieren
    Diesen Artikel teilen

    Letzte News

    Premier League

    Black Lives Matter: FC Liverpool geht gegen Rassismus auf die Knie

    IN WENIGEN SEKUNDEN

    Letzte Videos

    Bundesliga

    Zieht der FC Bayern den Kürzeren? Top-Klub steigt angeblich ins Rennen um Dest ein

    00:01:31

    Meistgelesen

    Radsport

    Giro-Classics: López schlägt auf Zuschauer ein

    GESTERN AM 15:11
    Mehr anzeigen