Getty Images

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund: Warum der BVB auf Schalke stolpert

Das Revier kocht: Warum der BVB auf Schalke stolpert

08/12/2018 um 13:00Aktualisiert 08/12/2018 um 15:19

Die Diskrepanz ist riesig. 19 Punkte trennen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund vom Zwölftplatzierten FC Schalke 04, selten waren die Vorrausetzungen vor einem Revierderby klarer: Der BVB surft auf der Erfolgswelle, während S04 seine liebe Mühe hat, nicht abzusaufen im Abwärtssog. Trotzdem gibt's gute Gründe für die Annahme, dass Schalke die Dortmunder stolpern lässt.

Eurosport.de nennt Argumente, warum Bundesliga-Spitzenreiter BVB beim hinterherhechelnden Vizemeister Schalke stolpert.

1. Die Macht der Erinnerung

"Die Favoritenrolle ist eindeutig, was für uns natürlich einen besonderen Reiz darstellt."

Trainer Domenico Tedesco vertritt gar die Meinung, dass es im Derby "keinen Außenseiter und keinen Favoriten" gebe.

Video - Tedesco vor Revierderby: "Keine Außenseiter, keine Favoriten"

01:15

Auf die Statistik hofft Schalke ohnehin, von 92 Liga-Duellen zwischen BVB und S04 gewann die besser platzierte Mannschaft nur 41. "Das Derby hat immer Pokalcharakter", sagt Schalke-Keeper Ralf Fährmann:

"Egal, wo die jeweilige Mannschaft in der Tabelle steht, egal, was für einen Lauf sie gerade hat - am Derby-Tag sind das alles Dinge, die nicht so sehr zählen."

Schalke könne in der 2. Liga spielen, selbst dann wär's kompliziert, sagt BVB-Profi Thomas Delaney. Den Kohlenpott-Schlager gewann Dortmund seit 2015 nicht, im Vorjahr setzte es ein blutleeres 0:2 sowie das legendäre 4:4 nach 4:0-Vorsprung.

Video - Favre warnt vor Schalke: "Wird ein schwieriges Spiel"

01:29

Die Macht der Erinnerung ist im Sport kein lässliches Phänomen. Entsprechend erwartet BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke eine "ganz enge" Kiste.

2. Dortmunds Probleme bei der Umstellung

Im Sommer zelebrierte Dortmund einen Fußball, der selten souverän, aber stets spektakulär war. Inzwischen sind die 4:2-Wochen vorbei, weil sich die Gegner insofern angepasst haben, als dass sie ihre Lust am Verteidigen kultivieren. Aus Sicht des BVB entstehen neue Aufgaben und Anforderungen.

Video - Meister?! Sammer: "Beim BVB sind keine Idioten am Werk"

03:04

"Fürs Fußballspielen ist das eine Katastrophe", sagte Marco Reus nach Dortmunds 2:0 über destruktiv-defensive Freiburger. "Wir versuchen ja, schnell auf die Außen- und in Eins-gegen-Eins-Situationen zu kommen", seufzte Reus, "aber spielen dort fast immer in Eins-gegen-Zwei-Unterzahl".

Auf dieses Problem, das den FC Bayern seit Jahrzehnten konfrontiert, muss sich Dortmund einstellen. Gegen das biedere Brügge klappte es in der Champions League nicht (0:0), gegen Freiburg besser. Schalke wird nochmal ein anderes Kaliber - bekanntlich kann Tedescos Team besser abwehren als angreifen.

3. Schalkes Lehren aus der Vergangenheit

Trotz Pleitenserie zu Saisonbeginn verfielen de "Knappen" nicht in blinden Aktionismus. Tedesco durfte bleiben und holte seitdem 14 Punkte aus acht Spielen, ein ordentlicher Schnitt.

"Der Fehlstart ist eine Hypothek, die sich trägt", sagt Eurosport-Experte Matthias Sammer, lobt S04 jedoch für Ruhe wie Weitsicht.

Video - Sammer: Das brachte Schalke "einen ganz großen Schritt nach vorne"

01:54
"Seine Qualitäten, sowohl sportlich als auch menschlich, in den Mittelpunkt gestellt zu haben, brachten diesen Verein für meine Begriffe einen ganz großen Schritt nach vorne. "

In den Pokalwettbewerben hat es Schalke ins Achtelfinale geschafft, neulich, beim 1:3 in Porto, murrten die Fans trotzdem. "Wir sind gut drauf", sagt Tedesco eineinhalb Wochen später, und Sammer analysiert:

"Tedesco ist kein Spinner oder ein Typ, der sich wegen des Erfolges ins Schaufenster stellt. Dafür wirkt er für mich viel zu geerdet, zu fein, zu sauber. Wenn du spürst, wie sich der Verein präsentiert hat, kannst du auch in kritischen Phasen deiner Überzeugung folgen."

Tedescos Qualität sei zum Ausdruck gekommen, deshalb ist sich Sammer sicher, "dass es sich mittelfristig durchsetzen wird" bei Schalke. Vielleicht ja mit einem Derby-Statement. Einem weiteren.

Video - Bundesliga 1800 | Revierderby: Dieser Fakt macht Schalke Mut

05:55
0
0