SID

Felix Magath warnt Borussia Dortmund vor Ausrutschern

Magath warnt vor BVB-Absturz in Rückrunde

10/01/2019 um 10:05Aktualisiert 10/01/2019 um 11:48

Borussia Dortmund ging vor Weihnachten mit sechs Zählern Vorsprung vor dem FC Bayern München in die Winterpause. Ex-Bayern-Coach Felix Magath ist sich aber relativ sicher, dass der BVB diesen Vorsprung verlieren wird. "Insgesamt spricht die Qualität der Einzelspieler für die Bayern, die Hinserie bildet mehr die Münchner Schwäche als die Dortmunder Stärke ab", erklärte der 65-Jährige im "kicker".

"Sollten sich die Dortmunder eher als die Bayern einen Ausrutscher leisten, wackelt ihre Tabellenführung", meinte Magath, der von 2004 bis 2007 die Münchener trainiert hatte:

"Gerade darin besteht für sie das Bedrohliche. Die Münchner kämen ihnen in diesem Falle bis auf drei Zähler nahe, dazu haben sie das Rückrunden-Duell gegen den BVB zu Hause, wo sie einen Sieg einkalkulieren, was legitim ist - wie auch erste Kampfansagen."

In seiner Zeit bei den Münchenern gewann Magath zwei Mal das Double aus Meisterschaft und Pokal (2004/05, 2005/06). Für den Erfolg seien vor allem die erfahrenen Spieler wie Oliver Kahn, Bixente Lizarazu oder Claudio Pizarro entscheidend gewesen.

Bayern-Aufholjagd durchaus möglich

Diese Routiniers fehlen Borussia Dortmund aber in dieser Saison, so Magath:

"Deshalb habe ich Bedenken, dass die jungen Dortmunder öffentliche Diskussionen, die entstehen, wenn das Plus auf ihrem Konto kleiner wird, ignorieren können."

Bei Bayern sei eine Aufholjagd durchaus möglich. Besonders die Gruppendynamik in der Mannschaft müsse passen. Magath meinte: "Es dürfen keine Zweifel aufkommen. Die Psyche wird also den Ausschlag geben, das Abschneiden in der Champions League kann sich da entsprechend hilfreich oder hinderlich auswirken."

"Ich glaube nicht, dass der BVB die Klasse hat, sein Ding bis zum Saisonschluss durchzuziehen. Deshalb gehe ich davon aus, dass die stabileren Bayern Meister und die Borussen Zweiter werden", tippte Magath.

Video - Salihamidzic verrät Transfer-Pläne: "Ein Spieler, den wir unbedingt haben wollen"

06:16
0
0