Getty Images

Ticker zum Nachlesen: BVB gewinnt gegen Lazio Rom, Marco Reus trifft

Ticker zum Nachlesen: So gewann der BVB gegen Rom

12/08/2018 um 19:42Aktualisiert 12/08/2018 um 20:16

Borussia Dortmund hat ein Testspiel in Essen gegen Serie-A-Klub Lazio Rom mit 1:0 (1:0) gewonnen. Marco Reus traf schon nach sechs Minuten zum Tor des Tages für den BVB, der das Geschehen bestimmte, aber nach dem Seitenwechsel nurmehr das Nötigste investierte. Lazio trat mit Ex-Dortmund-Stürmer Ciro Immobile an. Hier gibt's den Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund - Lazio Rom 1:0 (1:0)

Tor: Marco Reus (6.)

Beendet Im zweiten Durchgang bot Lazio großteils nur halbherziges Pressing, sodass die Dortmunder ihr Spiel aufziehen konnten. Der Ball lief bei den Borussen recht flüssig, meist wurde jedoch zu hastig abgeschlossen. Die notwendige Kaltschnäuzigkeit vor dem Römer Kasten fehlte ebenfalls. Im zweiten Abschnitt verdiente sich der BVB die Führung - ohne stark unter Druck gesetzt worden zu sein. Zwar bestimmte das Favre-Team das Geschehen nach dem Seitenwechsel, mit Ausnahme von wenigen Minuten, investierte aber nur das Nötigste. Die fielen Einwechslungen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass der Spielfluss litt.

90. Das war's! Borussia Dortmund schlägt Lazio Rom mit 1:0.

89. Djavan Anderson, der nicht auf dem Spielberichtsbogen steht, ersetzt Parolo. Der Stadionsprecher verkündet, dass er den Namen des eingewechselten Spielers nicht wisse.

88. Nächster Tausch beim BVB: Sahin kommt für Dahoud.

86. Es passiert weiterhin nicht viel auf dem Platz. Die letzten vier Minuten plus möglicher Nachspielzeit laufen.

84. Drei Neue bei Lazio: Jordao, Batos und Caicedo ersetzen Luis Alberto, Milinkovic-Savic und Immobile.

82. Seit einigen Minuten waren keine nennenswerten Strafraumszenen mehr zu sehen. Ob wir eine Schlussoffensive sehen?

80. Favre wechselt erneut: Sancho und Philipp kommen für Pulisic und Götze.

77. Der Ball wird momentan zwischen den Sechzehnern rumgeschoben. Die vor wenigen Minuten eingewechselten Spieler müssen sich erst einmal zurechtfinden.

74. Es wird munter getauscht. Beim Bundesligsten kommen Zagadou, Witsel und Wolf für Schmelzer, Delaney und Bruun Larsen. Bei den Italienern ersetzen Correa, Cataldi und Basta Luis Alberto, Badelj sowie Marusic.

72. Beim BVB deuten sich einige Wechsel an. Es macht sich unter anderem Neuzugang Witsel bereit.

69. Delaney leistet sich gegen Immobile ein taktisches Foulspiel, um einen Konter zu stoppen. Der Unparteiische entscheidet zwar zu Recht auf Freistoß, bestraft den Dänen aber nicht mit der Gelben Karte.

66. Dortmunder Einwechselspieler wärmen sich hinter der Grundlinie auf. Noch hat Trainer Lucien Favre nicht gewechselt.

64. Die Römer sind mittlerweile aktiver. Gefährlich abschließen konnten sie in der zweiten Halbzeit allerdings noch nicht.

62. Eckstoß für Lazio: Luis Alberto gibt hoch nach innen, erreicht aber keinen Mitspieler.

59. Immobile spielt nach einer hohen Hereingabe in den Rückraum auf Marusic, dessen Seitfallzieher deutlich links vorbeirauscht.

57. Strakosha ist im eigenen Sechzehner in Ballbesitz. Götze rennt an, doch der Keeper lässt den Weltmeister von 2014 mit einem Haken aussteigen.

55. Die ersten zehn Minuten des zweiten Abschnitts gehören dem BVB. Bürki wurde nach dem Seitenwechsel noch nicht geprüft.

52. Bruun Larsen wird nach Zuspiel von Reus auf dem linken Flügel von Luiz Felipe rüde von den Beinen geholt. Der nachfolgende Freistoß wird kurz ausgeführt: Götze spielt flach nach innen auf Reus, der auf Dahoud weiterleitet. Dieser schießt aus etwa 18 Metern knapp vorbei!

50. Bruun Larsen setzt sich links durch und spielt kurz vor der Grundlinie in den Rückraum auf Reus. Dieser schießt mittig auf Strakosha.

47. Piszczek flankt von rechts in die Box. Strakosha fängt ab.

46. Weiter geht's! Der zweite Durchgang läuft.

46. Positionsgetreue Wechsel bei Lazio: Caceres ersetzt Durmisi, Luiz Felipe kommt für Wallace.

Hz. Die Borussen bestimmten die Anfangsphase und gingen glücklich durch einen abgefälschten Schuss in Führung. Mit zunehmender Dauer wurden die "Biancocelesti" besser und kamen einige Male aus der Ferne zum Abschluss. Es fehlte bei diesen Torversuchen jedoch entweder an der notwendigen Präzision oder der Geschwindikgkeit des Balles. Außer den Distanzschüssen schafften es die Römer zudem zweimal, Immobile in der Gefahrenzone in Szene zu setzen, der jedoch kein Kapital aus seinen tollen Abschlusspositionen schlagen konnte. In der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit kam der BVB in Form von Reus und Pulisic gefährlich zum Abschluss, beide scheiterten jedoch an Keeper Strakosha.

45. Das war's! Mit 1:0 geht es in die Halbzeitpause.

43. Nach einem Foulspiel von Delaney an Immobile gibt es aus etwa 30 Metern Freistoß für die Hauptstädter: Luis Alberto schießt weit am Ziel vorbei.

41. Das Tempo ist nicht allzu hoch. Ob wir zu Beginn des zweiten Abschnitts neues Personal sehen?

39. Das Runde landet von rechts in der Box bei Reus, der Pulisic in der linken Sechzehnerhälfte bedient. Strakosha pariert den Schuss des US-Amerikaners.

36. Badelj passt nach links zu Durmisi. Der dänische Nationalspieler versucht sich gegen Piszczek durchzusetzen, zieht aber den Kürzeren.

34. Delaney steckt aus halblinker Position klasse in die linke Strafraumhälfte auf Reus durch. Dortmunds Kapitän zieht flach ab, doch Acerbi blockt in höchster Not!

32. Strakosha konnte sich bisher noch nicht auszeichen. Beim Gegentreffer war er machtlos, bei den weiteren Dortmunder Abschlüssen musste er nicht eingreifen.

30. Die erste halbe Stunde ist rum. Der Ausgleich wäre für Lazio mittlerweile durchaus verdient.

28. Dahoud nimmt im Mittelfeld Fahrt auf und dringt bis 18 Meter vor den Kasten, von wo aus er deutlich links vorbeischießt.

26. Momentan spielt sich das Geschehen weitestgehend zwischen den Strafräumen ab. Lazio kommt mit zunehmenden Dauer besser zurecht.

24. Auf beiden Seiten fehlt es im vorderen Drittel noch an Kreativität und Präzision. Pulisic und Milinkovic-Savic gehören bislang zu den auffälligsten Akteuren.

21. Eine hohe Milinkovic-Savic-Hereingabe landet im Strafraumzentrum bei Immobile, der ünbedrängt drübernickt.

19. Ecke für den Bundesligisten: Pulisic serviert und findet Diallo, der wenige Meter außerhalb des Fünfers knapp danebenköpft!

17. Piszczek hat sich in einem Luftduell mit Milinkovic-Savic wehgetan. Nach kurzer Behandlungspause kann er allerdings weitermachen.

15. Nächster Fernschuss der Römer: Luis Alberto zieht aus etwa 20 Metern ab. Bürki lenkt die Kugel zur Seite.

13. Wieder Milinkovic-Savic - diesmal schließt er selbst ab. Aus etwa 19 Metern schießt er hoch aufs Tor. Bürki pariert sicher.

10. Milinkovic-Savic flankt nach innen, wo Luis Alberto Schmelzer entwischt und per Direktabnahme zum Abschluss kommt. Der Ball fliegt in Richtung des zweiten Pfostens, wo Immobile lauert, aber nicht zum Abschluss kommt.

8. Von den Italienern war offensiv noch kaum etwas zu sehen. Bürki wurde noch nicht geprüft.

6. TOOOR für Borussia Dortmund! Bruun Larsen bedient Reus, dessen Schuss aus der linken Sechzehnerhälfte, etwa zehn Meter vor dem Kasten, von Radu abgefälscht wird und als Bogenlampe zum 1:0 ins Tor fliegt!

5. Von den Rängen sind laute Schalker Fangesänge zu hören. Ob einige S04-Anhänger im Stadion sind oder ob RWE-Fans den BVB ärgern wollen, ist nicht zu erkennen.

3. Der BVB positionert sich bei eigenem Ballbesitz wie folgt: Bürki - Piszczek, Diallo, Akanji, Schmelzer - Dahoud, Delaney, Götze - Reus, Bruun Larsen, Pulisic. Die "Biancocelesti" agieren in einem 3-5-2-System: Strakosha - Wallace, Acerbi, Radu - Marusic, Parolo, Badelj, Milinkovic-Savic, Durmisi - Luis Alberto, Immobile.

1. Los geht's! Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen pfeift an.

INFO - Der Bundesligavierte der Vorsaison überzeugte im Juli beim International Champions Cup. Nach Siegen gegen Manchester City (1:0) und dem FC Liverpool (3:1) setzte es nach tollem ersten Durchgang gegen Benfica eine 3:4-Niederlage im Elfmeterschießen (Stand nach regulärer Spielzeit: 2:2). Im Trainingslager in Bad Ragaz (Schweiz) folgte allerdings eine 1:3-Pleite gegen die SSC Neapel.

INFO - BVB-Neuzugang Axel Witsel, der für 20 Millionen Euro von Tianjin Quanjian verpflichtet wurde, könnte heute sein Debüt feiern. Neben ihm sitzen folgende Borussen auf der Bank: Hitz, Toprak, Zagadou, Hakimi, Sancho, Sahin, Guerreiro, Philipp, Kagawa sowie Wolf.

INFO - Die Startaufstellungen stehen fest. Dortmund beginnt folgendermaßen: Bürki - Diallo, Delaney, Götze, Reus, Akanji, Dahoud, Pulisic, Piszczek, Schmelzer, Bruun Larsen. Lazio läuft mit dieser Elf auf: Strakosha - Wallace, Acerbi, Radu, Marusic, Parolo, Badelj, Milinkovic-Savic, Durmisi, Luis Alberto, Immobile.

INFO - Bei den Schwarz-Gelben steht heute in Essen das letzte Testspiel der Sommervorbereitung an. In acht Tagen starten sie dann in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Greuther Fürth.

INFO - Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Testspiels zwischen Borussia Dortmund und Lazio Rom auf eurosport.de. Tobias Forstner begleitet euch. Um 17:30 Uhr geht es los, bis dahin erfahrt ihr hier Wissenswertes zum Spiel.

Video - Nach Witsel-Transfer: Das ist die BVB Wunschelf

02:20
0
0