Getty Images

Matthäus lobt Bayerns Flügelspiel: Niemand vermisst Robbery

Matthäus lobt Bayerns Flügelspiel: Niemand vermisst Robbery
Von SID

16/04/2019 um 12:35

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus sieht bei Bayern München "den Umbruch auf den Flügeln endgültig vollzogen". Kingsley Coman und Serge Gnabry seien in "die riesengroßen Fußstapfen" der Altstars Arjen Robben und Franck Ribery getreten, schrieb Matthäus in seiner Sky-Kolumne. Er hob dabei vor allem die Arbeit von Bayern-Coach Niko Kovac heraus.

Kovac habe es "heimlich, still und leise geschafft, dass man die Qualität der legendären Flügelzange nicht mehr vermisst", führte Matthäus weiter aus. Coman und Gnabry seien "schnell, dribbelstark und torgefährlich".

Im Titelkampf sieht Matthäus die Bayern gegenüber Verfolger Borussia Dortmund im Vorteil. Der Rekordmeister sei "im Endspurt fokussierter, konzentrierter und vor allem selbstbewusster. Sie können mit dem nun aufkommenden Druck besser umgehen", so Matthäus.

Er sehe lediglich das vorletzte Saisonspiel bei RB Leipzig "als Stolperstein" für die Münchner. Der BVB wirke hingegen "körperlich müde" und habe das straffere Restprogramm.

Video - Kovac über Neuer-Problem: "Selbe Wade wie vor zwei Wochen"

00:33
0
0