Imago

Ticker zum Nachlesen: BVB siegt im Testspiel gegen Feyernoord Rotterdam

Ticker zum Nachlesen: So lief Dortmund gegen Feyernoord
Von Eurosport

11/01/2019 um 16:42Aktualisiert 11/01/2019 um 19:16

Borussia Dortmund hat ein Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Marbella gegen Feyernoord Rotterdam mit 2:1 gewonnen. Maximilian Philipp (52. Minute) und Raphael Guerreiro (70.) schossen den BVB zum Sieg. Bart Nieuwkoop konnte für die Niederländer lediglich noch verkürzen (75.). Hier gibt's die Partie zum Nachlesen im Ticker.

Beendet Danke für Euer Interesse! Bevor es in einer Woche endlich mit der Bundesliga weiter geht, haben wir morgen um 13:30 Uhr die Premier League für Euch im Liveticker. Dann ist Arsenal bei West Ham United zu Gast. Viel Spaß dabei und bleibt uns teu!

Beendet Der BVB ist für das erste Pflichtspiel in Leipzig durchaus gerüstet. Gegen Feyernoord Rotterdam überzeugte die Elf von Lucien Favre vor allem in Sachen Effektivität.

90.+3 Und dann ist es vorbei. Borussia Dortmund gewinnt den finalen Test gegen Feyernoord Rotterdam mit 2:1.

90. Der Schiedsrichter hat offenbar großen Spaß an diesem Test und lässt drei Minuten nachspielen. Die Spieler mit ihren schweren Beinen werden sich ihren Teil denken.

88. Der BVB spielt das jetzt wieder souverän herunter. Pulisic holt noch eine Ecke heraus, die jedoch keine Gefahr bringt.

86. Starke Aktion von Toljan, der Berghuis abläuft und einen Abstoß für sein Team herausholt.

84. Larsson in die Wolken. Erneut verzieht der Schwede seinen Abschluss komplett. Unterdessen wechselt Favre erneut und bringt Burnic für Schmelzer in den Schlussminuten.

82. In der Schlussphase ist doch zu merken, dass der BVB diesen Sieg will. Bei der ein oder anderen Aktion lassen sich die Borussen nun aufreizend viel Zeit.

80. Erst der zweite Wechsel beim BVB. Toljan ersetzt Guerreiro. Unterdessen versucht sich der BVB vom Druck zu befreien. Witsel tut sich dabei mit seiner körperlichen Präsenz im Mittelfeld besonders hervor.

78. Und Rotterdam macht weiter Druck. Larsson zieht ab, doch Bürki ist da. Jetzt kommt hier noch einmal richtig Leben in diesen Test.

75. TOOOR für Feyernoord! Und da ist der verdiente Anschlusstreffer. Nach einer Ecke kann Bürki den Kopfball von van der Heijden noch erstklassig parieren. Im Nachschuss ist dann aber Nieuwkoop zur Stelle und stochert die Kugel zum 2:1 über die Linie.

73. So wirklich spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht wider. Feyernoord macht das ordentlich, zeigt sich lediglich im Abschluss schwächer als der BVB.

70. TOOOR für den BVB! Dortmund präsentiert sich hier weiter extrem effektiv. Gomez steckt für Guerreiro durch. Dieser umkurvt den nieerländischen Schlussmann und schiebt dann zum 2:0 ein

69. Dahoud versucht sich aus 25 Metern, drischt seinen Rechtsschuss aber aus dem Stadion heraus.

68. Philipp arbeitet auch immer wieder stark nach hinten. Das ist durchaus eine Bewerbung für mehr Einsätze in der Rückrunde.

66. Nachdem die Niederländer drei frische Akteure gebracht haben, spielt sich Feyernoord den nächsten Hochkaräter heraus. Vente scheitert aber an Bürki, der gut den Winkel verkürzt hatte.

63. Philipp läuft unglücklich in die Schulter von Berghuis und hält sich das Gesicht. Nach kurzer Unterbrechung geht es aber weiter für den Ex-Freiburger.

61. Beim BVB ist Witsel gewillt, Ruhe in das Spiel zu bekommen. Die Niederländer behalten aber das Übergewicht in dieser Phase.

58. Feyernoord ist gewiilt, diesen Test nicht zu verlieren. Berghuis wird immer stärker, schießt aus 25 Metern aber deutlich neben das Tor.

56. Rotterdam will den direkten Ausgleich. Larsson agiert im Abschluss aber erneut nicht entschlossen genug.

52. TOOOR für den BVB! Van Beek will einen langen Schlag des BVB mit dem Kopf klären, doch das misslingt vollkommen. Philipp bedankt sich und schiebt locker zum 1:0.

51. Auf der Gegenseite ist Berghuis frei durch, spielt den Ball von der halbrechten Seite aber an Freund und Feind im Zentrum vorbei.

50. Gomez wird von Piszczek bedient, kann sich letztlich aber nicht durchsetzen.

48. Der BVB lässt zu Beginn der zweiten Halbzeit den Ball in den eigenen Reihen laufen.

46. Weiter geht es. Lucien Favre hat uns die große Wechselei vorerst erspart. Lediglich Sergio Gomez ersetzt Marion Götze im Angriff der Borussen.

Hz. Der BVB begann schwungvoll und hatte durch Götze die erste große Chance. Im Anschluss verflachte das Spiel aber und beide Mannschaften neutralisierten sich im MIttelfeld. Hinten wirkt die mit Toprak und Weigl zusammengestellte Innenverteidigung nicht wirklich sattelfest.

45. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit verzieht Philipp seinen Linksschuss aus 18 Metern deutlich. Anschließend ertönt der Pausenpfiff. Es steht 0:0.

43. Feyernoord wird zum Ende der Halbzeit stärker. Erneut hat Vilhena eine gute Idee. Schmelzer ist aber wach und klärt die Szene.

41. Bürki rettet den BVB. Vilhena lässt für Jörgensen prallen, der frei vor dem Tor an der rechten Hand des Schweizers scheitert.

40. Das Niveau bleibt überschaubar. Larsson spielt einen Pass ins absolute Nichts.

38. Endlich geht es einmal schnell. Götze lässt für Pulisic prallen. Biljow hat aber aufgepasst und fängt die Kugel ab.

36. Götze sucht Philipp im Zentrum, findet aber nur Van Beek, der problemlos klären kann.

34. Pulisic zeigt gute Ansätze, doch der finale Pass ist dann regelmäßig zu ungenau.

32. Feyernoord kommt über rechts. Berghuis spielt Jörgensen herrlich frei. Der Däne hat aber bviel zu früh abgeschaltet und lässt die Großchance fahrlässig liegen.

28. Favre erhebt sich erstmals von seiner Bank. So ganz zufrieden wirkt der BVB-Trainer nicht.

26. Weigl verliert den Ball. Vilhena hat freie Bahn, zieht aber bereits aus 20 Metern ab und setzt seinen Linksschuss dann viel zu hoch an.

24. Nach der dicken Chance für Götze ist es vor den Toren eher ruhig geworden. Viel spielt sich im Mittelfeld ab.

21. Erstmals presst der BVB ganz tief in der Hälfte von Rotterdam, doch den Niederländern gelingt es sehenswert, sich spielerisch zu befreien.

19. Berghuis versucht sich aus 20 Metern, verzieht aber deutlich.

17. Schmelzer und Guerreiro kombinieren sich auf links bis zur Grundlinie. Der Rückpass des Portugiesen auf Götze ist dann aber zu ungenau.

15. Feyernoord überlässt dem BVB den Ball. Dieser zeigt sich geduldig bei der Suche nach einer Lücke, findet selbige aber noch nicht.

11. Erstmals kommen die Niederländer über Jörgensen. Dieser sucht Toornstra, der jedoch im Abseits steht.

9. Toprak zaubert als letzter Mann mit der Hacke - riskant aber erfolgreich.

7. Der BVB lässt den Ball gut laufen. Pulisic versucht sich im Dribbling, wird aber von Van Beek abgelaufen.

4. Das hätte schon die Führung sein müssen. Dahoud bedient Götze, der frei vor dem Tor steht aber viel zu lange zögert, so dass Feyernoord noch klären kann.

3. Mit dieser Tatsache werden die beiden Teams wohl zurecht kommen, zumal die Strafräume gerade gekreidet sind.

1. Nach dem Austausch einiger Freundlichkeiten geht es los. Feyernoord stößt die Partie an.

INFO: Da sind sie schon. In wenigen Sekunden gibt es hier den Anstoß.

INFO: In Marbella ist alles soweit angerichtet. Fehlen nur noch die beiden Teams auf dem Rasen.

INFO: Und auch die Startformation der Niederländer ist inzwischen eingetrudelt.

INFO: Mit folgender Aufstellung wird Dortmund in die Partie gegen Feyernoord Rotterdam gehen.

INFO: Der BVB absolviert heute ein Mammut-Programm. Gegen Willem II wurde bereits ein Testspiel siegreich absolviert.

Video - 5 Transfergerüchte: BVB heiß auf Gladbachs Hazard

01:21

INFO: Vorerst keine Sorgen müssen sich die Fans des BVB um Jadon Sancho machen. Der Shootingstar sieht seine nähere Zukunft zweifelsohne beim BVB.

INFO: Deshalb werden wir genau beobachten, ob wir heute bereits Aufschlüsse auf die Startelf von Lucien Favre für die Partie in Leipzig bekommen.

INFO: Es ist der letzte Test für den BVB, bevor die Rückrunde mit dem Spiel am 19. Januar in Leipzig beginnt.

INFO: Herzlich willkommen im Liveticker von Eurosport.de zur Partie zwischen Borussia Dortmund und Feyenoord Rotterdam.

Video - Deutscher Meister BVB? Götze: "Wissen um unsere Chance"

02:12
0
0