Getty Images

Zorc setzt Watzke-Vorgabe perfekt um: "Hat das sehr gut gemacht"

Zorc setzt Watzke-Vorgabe perfekt um: "Hat das sehr gut gemacht"

14/08/2019 um 17:10

Hans-Joachim Watzke hat BVB-Sportdirektor Michael Zorc ein Lob für seine Transfers ausgesprochen. Er hob dabei vor allem die Schnelligkeit der Wechsel hervor, die es der Borussia ermöglichte, einem späten "Preiskampf" zu entgehen. Auch die Tatsache, dass Zorc (nach Transferausgaben von rund 130 Mio. Euro) die Transferbilanz beinahe wieder ausgeglichen habe, war dem 60-Jährigen ein Lob wert.

Watzke erklärte seine Transferpolitik so: "Wir wollten möglichst schnell unsere Zugänge fix machen, damit wir nicht in einen Preiskampf geraten."

Zorc habe diese Vorgabe perfekt umgesetzt, sagte Watzke: "Michael hat das sehr gut gemacht."

BVB-Sportdirektor Michael Zorc wird von Hans-Joachim Watzke gelobt

BVB-Sportdirektor Michael Zorc wird von Hans-Joachim Watzke gelobtGetty Images

Dortmund hatte innerhalb von nur zwei Tagen die Einkäufe von Nico Schulz aus Hoffenheim, Thorgan Hazard aus Gladbach und Julian Brandt aus Leverkusen verkündet. Der Königstransfer von Mats Hummels, der vom FC Bayern zu den Schwarz-Gelben wechselte, rundete den BVB-Angriff auf dem Transfermarkt perfekt ab.

Laut Watzke ging die Taktik weiterhin ideal auf: Dortmund habe es geschafft, den großen Kader Stück für Stück zu verkleinern und so die Transferbilanz wieder ins Gleichgewicht zu bringen: "Bisher haben wir 130 Millionen Euro ausgegeben, jedoch fast die gleiche Summe schon wieder eingenommen."

Video - Lewys magische Serie: Tops und Flops zum Bundesliga-Auftakt

01:14
0
0