Getty Images

Reus reagiert auf Kritik am BVB: "Hat mich angekotzt"

Reus reagiert auf Kritik am BVB: "Hat mich angekotzt"

14/09/2019 um 12:58Aktualisiert 14/09/2019 um 14:52

Borussia Dortmunds Kapitän Marco Reus hat vor dem zweiten Heimspiel der noch jungen Bundesliga-Saison Klartext gesprochen. Der 30-Jährige forderte im klubinternen "BVB-Feiertagsmagazin" von seinen Teamkollegen und sich selbst gegen Bayer Leverkusen eine "Trotzreaktion". Auf die Art und Weise der Kritik an der 1:3-Niederlage gegen Union Berlin reagierte Reus hingegen mit großem Unverständnis.

"Was mich angekotzt hat, ist, dass es teilweise so dargestellt wurde, als hätten wir zehn Spiele hintereinander verloren", kritisierte der deutsche Nationalspieler und führte weiter aus:

"Natürlich haben wir uns das anders vorgestellt, aber so etwas ist mögich im Fußball. Wir waren in Berlin einfach nicht gut. Es gilt jetzt, die Köpfe oben zu behalten und positiv zu bleiben. Wir müssen uns als Mannschaft und dem Trainerteam vertrauen."

Reus: "Müssen am Samstag eine Trotzreaktion zeigen"

"Irgendwann ist Feierabend. Wir müssen zusehen, dass solche Spiele nicht mehr vorkommen und das wir ein anderes Auftreten haben. Egal gegen welche Mannschaft", betonte der Kapitän des BVB.

"Wir müssen am Samstag eine Trotzreaktion zeigen und die Fans wieder hinter uns bringen. Mit viel Engagement, mit viel Leidenschaft, mit viel Wille - und natürlich auch mit viel Spaß."

Nach Siegen zum Saisonstart gegen den FC Augsburg (5:1) und den 1. FC Köln (3:1) steht Borussia Dortmund aktuell mit sechs Punkten aus drei Spielen auf dem 5. Tabellenplatz.

Video - Sancho will Dortmund nächsten Sommer verlassen

01:23