Fußball
Bundesliga

Sancho soll bei Manchester United neue Ära prägen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Jadon Sancho beklagt Rassismus im Fußball

Fotocredit: SID

VonVanessa Breunig
18/09/2019 Am 10:38 | Update 18/09/2019 Am 10:40

Jadon Sancho ist heiß begehrt, vor allem Manchester United gilt weiterhin als interessiert. Die "Red Devils" wollen im nächsten Sommer den BVB-Star verpflichten. Der 19-Jährige soll laut Informationen von "ESPN" beim Premier-League-Klub eine zentrale Rolle spielen und eine neue Ära mitgestalten. Doch Peter Crouch glaubt, der Youngster würde noch besser zu einem anderen englischen Klub passen.

Borussia Dortmund holte Jadon Sancho im September 2017 für weniger als acht Millionen Euro Ablöse von Manchester City. Kurze Zeit später debütierte der Flügelstürmer und ist seit Januar 2018 Stammspieler beim BVB.

Nun steht der Youngster auf dem Wunschzettel vieler Spitzenvereine in Europa, so auch bei Manchester United. Die Ablösesumme von Sancho wird im kommenden Sommer bei rund 100 Millionen Euro liegen. Der Vertrag des englischen Nationalspielers läuft noch bis 2022.

Champions League

X-Faktor Messi: Wie fit ist der Star vor dem Kracher gegen den BVB?

16/09/2019 AM 14:30

Crouch: Sancho passt perfekt zu Liverpool

Doch Ex-Liverpool-Star Peter Crouch sieht auch seinen ehemaligen Verein in einer guten Position. "Es würde mich nicht überraschen, ihn irgendwann in Anfield zu sehen", erklärte der 38-Jährige am Wochenende in seiner Kolumne für die "Daily Mail".

"Die Klubs werden Schlange stehen, ihn zu verpflichten und auch wenn es Gerüchte um Manchester United gibt, frage ich mich, ob nicht Liverpool perfekt zu ihm passt", meinte Crouch weiter. Auch Arsenal-Legende Paul Merson ist sich sicher, dass Sancho nach England zurückkehren wird. "Ich denke, wir werden ihn eher früher als später wieder in der Premier League sehen", erklärte Merson im "Daily Star".

Neben Sancho hat Manchester United laut dem "Mirror" offenbar auch noch Interesse an dem offensiven Mittelfeldspieler James Maddison von Leicester City. Denn die "Red Devils" wollen in den kommenden Jahren verstärkt wieder auf englische Spieler setzen. Auch Sean Longstaff (Newcastle) und Callum Wilson (Bournemouth) sollen auf der Liste von United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer stehen.

  • Du willst hinter die Kulissen schauen? Folge jetzt unserem Instagram-Account

Hier kontert ter Stegen: "Neuers Aussagen sind unpassend"

00:01:04

Champions League

Reus hofft auf Duell mit Messi - BVB ohne Schulz gegen Barca

16/09/2019 AM 13:03
Bundesliga

Sancho-Poker: United handelt angeblich geringere Ablöse heraus

VOR 8 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballBundesligaManchester UnitedBorussia DortmundMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen