Fußball
Bundesliga

Netzreaktionen zum Tönnies-Aus: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei"

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Clemens Tönnies

Fotocredit: Getty Images

VonPeer Kuni
30/06/2020 Am 19:05 | Update 30/06/2020 Am 19:27

Clemens Tönnies ist von allen seinen Ämtern beim FC Schalke 04 zurückgetreten. Der Druck der Fans und der Öffentlichkeit wurde zu groß. In den sozialen Medien begrüßte die Mehrzahl der S04-Anhänger den Abschied des nun ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden und nutzte das Tönnies-Aus zu diversen Wortspielen. Die Netzreaktionen.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

Tönnies war seit 2001 Chef des Aufsichtsrats beim FC Schalke 04. Der 64-Jährige war bereits in der Vergangenheit häufiger in die Kritik geraten, unter anderem durch rassistische Äußerungen im vergangenen Sommer. Danach ließ er sein Amt zwischenzeitlich für drei Monate ruhen.

Premier League

Trent Alexander-Arnold: Liverpools Superstar ohne Limit

01/07/2020 AM 08:08

Zuletzt geriet der Unternehmer Tönnies mit seinem Fleisch- und Wursthandel unter Beschuss. Insbesondere der Corona-Ausbruch in seinem Betrieb und die Arbeitsbedingungen für die Arbeitnehmer seiner Firma wurden dabei stark kritisiert. Nun beugte sich Tönnies der Kritik. Nachfolger des 64-Jährigen an der Spitze des Aufsichtsrates der Gelsenkirchener ist Dr. Jens Buchta.

Die Netzreaktionen:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Klublegende warnt: "Ohne Tönnies geht Schalke ganz schweren Zeiten entgegen"

Bedient sich Pep in Dortmund? ManCity hat angeblich BVB-Verteidiger im Visier

00:02:13

3. Liga

Nach zwei Remis gegen Lok Leipzig: SC Verl steigt in die dritte Liga auf

30/06/2020 AM 17:05
DFB-Pokal

Optionen fürs Pokalfinale? Thiago und Tolisso zurück im Training

30/06/2020 AM 15:36
Ähnliche Themen
FußballBundesligaFC Schalke 04
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen