"Klar, er spielt bei einem der besten Vereine in Deutschland und für die Nationalmannschaft. Aber schon früher habe ich mir ab und zu gedacht: 'Mensch, für Jule wäre die Kategorie Real Madrid oder FC Barcelona problemlos drin, wenn er auf 100 Prozent kommen würde!'", ergänzte der gebürtige Berliner.

Bundesliga
Bayern-Poker um Perisic: Das sagt Rummenigge
21/05/2020 AM 07:35

"Aber er ist noch jung und hat Zeit, an sich zu arbeiten. Wenn er weiter so fleißig arbeitet wie aktuell, sehe ich bei ihm kein Limit", sagte Kuhnert.

BVB-Star Brandt verrät: Darauf kommt es im Titelkampf an

Wechsel zu Dortmund "große Umstellung"

Brandt hatte in der Juniorenmannschaft des VfL Wolfsburg unter Kuhnert trainiert. Nach fünf Jahren bei Bayer 04 Leverkusen wechselte der 24-Jährige 2019 zu Borussia Dortmund und ist dort Stammspieler.

"Für Jule war der Wechsel zum BVB zunächst eine Umstellung. In Dortmund muss er sich noch einmal mehr strecken als in Leverkusen, das Trainingsniveau ist höher. Deshalb glaube ich, dass dieser Schritt genau richtig für ihn war. Man wächst schließlich mit seinen Aufgaben. Und Jule macht es wirklich top", sagte Kuhnert.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Ohrfeigen-Eklat mit Matthäus: Lizarazu berichtet von bizarren Szenen

#SotipptderBoss: Leipzig kann doch noch siegen

Bundesliga
Neuer-Verlängerung: Bayern sendet ein entscheidendes Signal
21/05/2020 AM 06:48
Champions League
Wurde Bürki degradiert? Plötzlich Torhüter-Chaos beim BVB
VOR 2 STUNDEN