Fußball
Bundesliga

Ribéry begrüßt Müller und Alaba mit Warnung im Rekordmeister-Klub

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

David Alaba und Thomas Müller haben jetzt neun Meistertitel geholt und ziehen mit Franck Ribéry gleich

Fotocredit: Getty Images

VonLe Buzz
17/06/2020 Am 11:03 | Update 17/06/2020 Am 11:03

David Alaba und Thomas Müller haben als Rekord-Meister mit Legende Franck Ribéry gleichgezogen: Die beiden Bayern-Profis haben nun ebenso wie der Franzose mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister neunmal die Meisterschaft gewonnen. "Willkommen im Klub. Rekord-Champions! Aber nun ist es genug, Jungs. Keiner braucht zehn Bundesligatitel", twitterte Ribéry und versah seinen Tweet mit einem Smiley.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN!
Bundesliga

Drei Dinge, die auffielen: Neuer als Meistermacher für Bayern

17/06/2020 AM 06:12

Achtmal deutscher Meister mit den Bayern wurden: Oliver Kahn, Mehmet Scholl, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Javi Martínez und Arjen Robben.

Torjäger Robert Lewandowski feierte auch achtmal den nationalen Titel, allerdings zweimal davon im Trikot von Borussia Dortmund.

Frank Ribéry spielt seit dieser Saison beim AC Florenz.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Bayern geflickt: Dieser Titel gebührt Hansi

(SID)

Flick verrät: So feiert er mit Gerland den Titel

00:00:53

Bundesliga

Reaktionen zur Meisterschaft: "Hoffe, dass wir irgendwo eine Minibar finden"

17/06/2020 AM 00:23
Bundesliga

Offenbar fix: Bayern schnappt sich PSG-Talent

16/06/2020 AM 21:22
Ähnliche Themen
FußballBundesligaFC Bayern MünchenFranck RibéryMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen