Getty Images

Flick warnt Bayern-Profis: "Köln kann sehr weh tun"

Flick warnt Bayern-Profis: "Köln kann sehr weh tun"

14/02/2020 um 13:47Aktualisiert 14/02/2020 um 15:42

Bayern-Trainer Hansi Flick hat zwei Tage vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim wiedererstarkten 1. FC Köln vor den Qualitäten des Gegners gewarnt. "Köln kann sehr weh tun, wenn man zu nachlässig ist", so der 54-Jährige. Unter Coach Markus Gisdol habe der Traditionsklub eine sehr positive Entwicklung genommen. "Sie verteidigen hoch und mutig", so Flick.

Personell sieht es indes sehr gut aus beim FC Bayern. "Manuel Neuer ist fit und wir haben abgesehen von Javi Martínez und Niklas Süle alle Mann an Bord", berichtete Flick. Kapitän Neuer hatte am Donnerstag wegen eines Magen-Darm-Infekts im Training noch gefehlt.

Fest steht auch, dass David Alaba, Joshua Kimmich und Alphonso Davies, die unter der Woche im Training leicht angeschlagen waren, in Köln mit von der Partie sein werden.

Video - "Tut das weh...": Schmerzhafter Kronjuwelen-Treffer beim Super-G

01:23

Coman und Hernández auf gutem Weg

"Ob es für 90 Minuten reicht, wissen wir noch nicht", so der Bayern-Coach. "Ob die beiden von Anfang an spielen oder erst reinkommen, werden wir noch sehen." Im Training hätten aber sowohl Coman als auch Hernández einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

"Das Ziel ist es", stellte Flick klar, "dass alle möglichst bei 100 Prozent sind, wenn die englischen Wochen beginnen". Damit spielt der Trainer auf die Zeit zwischen dem 25. Februar und dem 8. März an, wenn die Bayern innerhalb von 13 Tagen vier Partien in der Champions League, im DFB-Pokal und in der Bundesliga vor der Brust haben.

Video - Flick sieht's als gutes Zeichen: "Unzufriedene Spieler kommen zu mir"

00:55