Getty Images

Müllers deutliche Ansage an Löw: "EM interessiert mich aktuell überhaupt nicht"

Müllers deutliche Ansage an Löw: "EM interessiert mich aktuell überhaupt nicht"

09/02/2020 um 20:41Aktualisiert 13/02/2020 um 13:47

Thomas Müller hat nach dem 0:0 des FC Bayern München im Spitzenspiel der Bundesliga gegen RB Leipzig klare Worte in Bezug auf eine mögliche Rückkehr ins Trikot der deutschen Nationalmannschaft gefunden. "Diese Europameisterschaft interessiert mich aktuell überhaupt nicht", sagte der 30-Jährige bei "Sky", nachdem ihn Moderator Sebastian Hellmann mit den Aussagen von Löw konfrontiert hatte.

Angesprochen auf diese Aussagen, zeigte Müller zwar Verständnis, reagierte aber auch etwas trotzig. "Das verwundert mich nicht. Der Bundestrainer hat bewusst eine Entscheidung getroffen und wenn ich ehrlich sein soll, da wird zwar viel hineininterpretiert, aber diese Europameisterschaft interessiert mich aktuell überhaupt nicht", so der Offensivspieler.

Danach nahm er das Wappen seines Bayern-Trikots vielsagend in die Hände, zeigte darauf und ergänzte:

" Mich interessiert dieses Wappen. Das soll dieses Jahr Titel holen. Am besten drei Stück."

Eine eindeutige Ansage an den Bundestrainer.

Löw hält sich Hintertür offen

In den vergangenen Wochen war viel darüber diskutiert worden, ob Löw den 30-jährigen Müller wieder zurückholen könnte, der unter Hansi Flick aktuell aufblüht und bereits neun Saisontore und 15 Vorlagen aufweisen kann.

Im März 2019 hatte Löw erklärt, in Zukunft auf Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels im DFB-Team verzichten zu wollen, um nach der enttäuschenden WM 2018 den Umbruch mit jüngeren Spielern einzuleiten.

Ein kleines Hintertürchen hielt sich der Bundestrainer jedoch auch dieses Mal im "Sky"-Interview wieder offen:

"Wenn Dinge passieren, mit denen man gerade nicht rechnet, dann muss man sehen. Denn man braucht natürlich immer eine große Qualität in der Mannschaft."

Video - Dortmund lässt sich von Leverkusen nicht aufhalten

02:45