Unter Hans-Dieter Flick hat sich Jérôme Boateng beim FC Bayern München seinen Stammplatz zurückerobert.
Der 31-Jährige erklärte: "Ich brauche das Vertrauen des Trainers und seines Trainerteams. Das habe ich wieder. Auch vor der Zeit unter Hansi Flick habe ich gut und hart trainiert, durfte aber nicht spielen und hatte so nie die Chance, in meinen Rhythmus zu kommen. Da ist es für jeden Spieler schwer."
So habe ihm Flick gleich zu Beginn gesagt, dass er mit ihm plane und seine Qualitäten schätzen würde. Der Abwehrspieler sagte: "Jetzt habe ich wieder richtig Spaß am Fußball."
Bundesliga
Bayern vor dem Gipfel: Bei vielen stimmt die Form - doch zwei Fragezeichen bleiben
24/05/2020 AM 20:51

Boateng kann sich Bayern-Verbleib vorstellen

Der ehemalige deutsche Nationalspieler meinte: "Schon immer bin ich meinen Weg gegangen – und werde ihn weiterhin gehen. Mein Anspruch ist, mich immer wieder zu verbessern und dem Team zu helfen."
Boateng spielt seit 2011 für den deutschen Rekordmeister, sein Arbeitspapier ist noch bis zum 30. Juni 2021 datiert. Gespräche über eine Vertragsverlängerung habe es bislang noch nicht gegeben. Boateng wolle sich allerdings keinen Druck machen: "Das Wichtigste ist für mich derzeit, was der Trainer sagt. Den Rest lasse ich in aller Ruhe auf mich zukommen."
Ein Engagement im Ausland schließe der 31-Jährige zwar nicht explizit aus, fügte aber an: "Derzeit fühle ich mich wohl und kann mir vorstellen, dass ich bleibe."
Das könnte Dich auch interessieren: Boateng weist Kritik an Fußball-Profis zurück: "Jeder sollte ein Stück demütiger sein"

"Hervorragende erste Halbzeit": Flick mit Sonderlob für Müller und Alaba

Bundesliga
QUIZ: Kennst Du alle Profis, die für Bayern und BVB spielten?
24/05/2020 AM 19:31
Bundesliga
"Muss nicht der beste Verein sein": Das rät Schweinsteiger Götze
24/05/2020 AM 18:27