Getty Images

Müller über Coutinho: "Meine Wichtigkeit ist intern bekannt"

Müller über Coutinho: "Meine Wichtigkeit ist intern bekannt"

28/08/2019 um 11:07Aktualisiert 28/08/2019 um 11:14

Mit der Verpflichtung von Philippe Coutinho hat Thomas Müller beim FC Bayern einen weiteren starken Konkurrenten erhalten. Doch der Bayern-Star zeigte sich nun im Interview mit der "Sport Bild" gelassen. Müller meinte: "Ich denke, dass meine Wichtigkeit auch intern bekannt ist. Ich werde weiter meinen Job machen." Der Weltmeister von 2014 lobte zudem den Transfer des Brasilianers.

"Wir haben einen weltbekannten Spieler geholt, der riesige Qualitäten hat", sagte Müller und ergänzte:

"Man wird sehen, wie wir in den nächsten Wochen spielen. Wir sind unterschiedliche Spielertypen, das ist ganz klar."

Durch die Transfers von Coutinho und Ivan Perisic sowie die ebenfalls verpflichteten Lucas Hernández, Benjamin Pavard, Mickael Cuisance und Fiete Arp habe man "nicht nur die Gemüter außerhalb beruhigt, ich gehe auch mit einem sehr guten Gefühl in die nächsten Wochen".

FC Bayern: Müller hat "kein Problem" mit Transfers

Der dadurch gewachsene Konkurrenzkampf sei aber "kein Problem", meinte Müller weiter. Man müsse schließlich auch die Spiele gewinnen, und "mit 12, 13 Spielern wird das schwierig."

Zuletzt gegen Schalke (3:0) wurde Müller in der 57. Minute für Coutinho ausgewechselt. Im Auftaktspiel gegen Hertha BSC (2:2) eine Woche zuvor stand der 29-Jährige bis zur 85. Minute auf dem Platz.

Seit mittlerweile zehn Jahren spielt Müller bei den Münchenern. In dieser Zeit bestritt er 489 Spiele für den FC Bayern (185 Tore/167 Vorlagen).

Video - So kontert Renato Sanches die Kritik von Willy Sagnol

00:20
0
0