Getty Images

Bayern versucht's immer noch: 50 Millionen für Hudson-Odoi?

Bayern versucht's immer noch: 50 Millionen für Hudson-Odoi?

14/07/2019 um 14:12Aktualisiert 14/07/2019 um 18:38

Der FC Bayern intensiviert offenbar erneut seine Bemühungen um Wunschspieler Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea. Laut "Sport Bild" bereiten die Münchner ein neues Angebot vor, die "Daily Mail" berichtet, dass Bayern bereit ist, bis zu 50 Millionen Euro für den 18-jährigen Flügelstürmer zu zahlen. Bereits im Januar hatte der FC Bayern versucht, den Youngster nach München zu lotsen.

Damals lehnte Chelsea eine Offerte über umgerechnet rund 39 Millionen Euro ab. Sportdirektor Hasan Salihamidzic wollte Hudson-Odoi "unbedingt" verpflichten und betonte jüngst im "kicker", dass man den Engländer "immer im Kopf" habe.

Demnach soll Bayerns Angebot nun noch einmal ordentlich nach oben geschraubt werden.

Intern wird die Personalie Hudson-Odoi bei den Münchnern unabhängig von einem möglichen Transfer von Leroy Sané betrachtet, wie die "Sport Bild" berichtete. Der Wechsel des Nationalspielers von Manchester City an die Isar hängt seit geraumer Zeit in der Schwebe.

Lampard: "Ich möchte, dass er bleibt"

Bislang blockte Chelsea alle Abwerbeversuche der Bayern ab und versuchte seinerseits, den im Jahr 2020 auslaufenden Vertrag von Hudson-Odoi langfristig zu verlängern.

Frank Lampard, der neue Trainer der "Blues", erklärte kürzlich:

"Ich habe Callums Entwicklung gesehen - er ist ein fantastisches Talent. Wir alle wissen das. Ich werde mit ihm sprechen und möchte, dass er bleibt. Ich weiß, dass auch der Klub das möchte. "

Zudem soll der 18-Jährige in den Planungen des Europa-League-Siegers "eine zentrale Rolle auf dem Feld einnehmen", so Lampard.

Nicht zuletzt durch Chelseas Transfer-Sperre scheint ein möglicher Transfer des derzeit verletzten Hudson-Odoi weiter mehr als fraglich.

Video - Griezmann zum FC Bayern? "Könnte hier zum besten Spieler der Welt werden"

01:42
0
0