Fußball
Bundesliga

Kahn, Klinsmann und Co.: Fünf Fußball-Legenden in Hall of Fame gewählt

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Jürgen Klinsmann und Oliver Kahn

Fotocredit: Eurosport

VonEurosport
11/10/2019 Am 16:29 | Update 11/10/2019 Am 16:29

Der 1996 verstorbene Helmut Schön, Oliver Kahn (50), Hans-Jürgen "Dixie" Dörner (68), Wolfgang Overath (66) und Jürgen Klinsmann (55) erweitern die Hall of Fame des deutschen Fußballs. Dies hat das Deutsche Fußballmuseum am Freitag nach einer Wahl von führenden deutschen Sportjournalisten bekannt gegeben.

Zuvor waren die Ehrenspielführer Fritz Walter, Franz Beckenbauer, Uwe Seeler und Lothar Matthäus sowie Sepp Maier, Andreas Brehme, Paul Breitner, Matthias Sammer, Günter Netzer, Gerd Müller und Helmut Rahn in "Die erste Elf" berufen worden. Als erster Coach hatte Ex-Bundestrainer Sepp Herberger, Macher des "Wunders von Bern" 1954, ebenfalls Aufnahme gefunden.

  • Löw über BVB-Talent Moukoko: "Habe mich schon erkundigt"
La Liga

Atlético-Trainer Simeone: "Hernández-Abgang schadete mehr als Griezmanns"

11/10/2019 AM 14:48

Ihm folgt nun ebenfalls posthum Schön nach, der Deutschland beim WM-Triumph 1974 in München betreut hatte. Der gebürtige Dresdner stand von 1964 bis 1978 in Diensten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und war auch Coach beim EM-Titelgewinn 1972 in Brüssel. Schön verstarb im Alter von 80 Jahren.

Stichwahl-Entscheid in der Abwehr

Nachdem er bei der Wahl der "Ersten Elf" noch an seinem langjährigen Rivalen Günter Netzer gescheitert war, wurde diesmal der Kölner Wolfgang Overath einstimmig als Mittelfeldspieler in die Ruhmeshalle aufgenommen. Einstimmigkeit hatte es zuvor nur beim Votum für Fritz Walter und Gerd Müller gegeben.

Kahn, Keeper beim WM-Finaleinzug 2002 in Yokohama gegen Brasilien (0:2) und damals auch als bester WM-Spieler ausgezeichnet, wurde als weiterer Torhüter gewählt. Ein spannendes Duell um den Platz in der Abwehr gab es zwischen Dörner und dem 1974er-WM-Champion Berti Vogts. Im ersten Wahlgang konnten beide neun Stimmen auf sich vereinigen, in der Stichwahl setzte sich der 100-malige DDR-Auswahlspieler, der als "Beckenbauer des Ostens" gepriesen wurde, knapp durch.Unangefochten als Angreifer gewählt wurde Klinsmann, Weltmeister von 1990 in Rom und Kapitän der Europameistermannschaft von 1996 in London.

Zur Wahl standen ausschließlich Spieler, die ihre Karriere vor mindestens fünf Jahren beendet haben. Am Samstagabend findet im Deutschen Fußballmuseum die Gala für "Die erste Elf" des deutschen Frauenfußballs statt.

(SID)

Watzke über Klopp-Abgang: "Liege manchmal wach und denke, da fehlt was"

00:01:20

EM-Qualifikation

Debüt geplatzt - Stark reist aus DFB-Quartier ab

11/10/2019 AM 14:10
Bundesliga

"Nicht dumm rumfragen": Gnabry bricht Lanze für Müller

11/10/2019 AM 12:37
Ähnliche Themen
FußballBundesligaDeutschlandJürgen KlinsmannMehr
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Bundesliga

Dortmund gegen Bayern: Drei Schlüssel zum Sieg im Topduell

VOR 13 MINUTEN

Letzte Videos

Bundesliga

Abschied vom BVB: Serie-A-Klub klopft offenbar erneut bei Götze an

00:01:30

Meistgelesen

Tennis

Exklusiv | Nadal-Coach: “Federer hätte vielleicht aufgehört ohne Nadal”

GESTERN AM 07:03
Mehr anzeigen