Getty Images

Weiter unter Verdacht? Jatta zur Anhörung beim DFB

Weiter unter Verdacht? Jatta zur Anhörung beim DFB
Von Eurosport

15/08/2019 um 17:22Aktualisiert 15/08/2019 um 18:22

Im Zuge des Wirbels um aufgekommene Zweifel an seiner Identität ist Angreifer Bakery Jatta vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) angehört worden. Der Profi des Zweitligisten Hamburger SV wurde bei dem Termin in Frankfurt/Main von Klubchef Bernd Hoffmann, Sportvorstand Jonas Boldt und Anwälten begleitet. DFB und DFL wollen den Sachverhalt schnellstmöglich klären.

Neben dem DFB prüft auch das für Jatta zuständige Bezirksamt Hamburg-Mitte den Fall "intensiv". Mittlerweile läuft ein Anhörungsverfahren der Behörde, der Profi aus Gambia hat noch bis Ende kommender Woche Zeit, einen Fragebogen schriftlich zu beantworten. Danach wird über weitere Schritte beraten.

Die Identität von Bakery Jatta vom Hamburger SV wurde infrage gestellt

Die Identität von Bakery Jatta vom Hamburger SV wurde infrage gestelltGetty Images

Die "Sport Bild" hatte vergangene Woche berichtet, Jatta habe bei seiner Ankunft in Deutschland 2015 womöglich falsche Angaben zu seiner Identität gemacht. Die DFL hatte zuletzt bekannt gegeben:

"Da es bisher keinen Beweis für eine falsche Identität des Spielers gibt, behält die Spielberechtigung für Bakery Jatta, geboren am 6. Juni 1998, aktuell ihre Gültigkeit."

"Wir sind ganz froh, dass es zu dieser Anhörung des Kontrollausschusses kam. Die Gespräche fanden in einer entspannten Atmosphäre statt und vielleicht geraten die Dinge jetzt endlich in ruhigere Fahrwasser", sagte Boldt der "Bild"-Zeitung: "Der Rest liegt beim Sportgericht. Natürlich ist es ärgerlich, dass Bakery Jatta durch diesen Termin das Abschluss-Training verpasst hat, aber das ließ sich nicht anders machen."

(SID)

Video - #SotipptderBoss: Bayern eröffnet die Saison wie ein Meister

03:00
0
0