Getty Images

Fall Sané: Manchester City meldet sich wohl per Brief beim FC Bayern

Fall Sané: Manchester City meldet sich wohl per Brief beim FC Bayern

01/08/2019 um 08:20Aktualisiert 01/08/2019 um 11:46

Für seine Aussagen zum aktuellen Stand im Poker um Leroy Sané wurde Bayern-Trainer Niko Kovac von Klubchef Karl-Heinz Rummenigge öffentlich zurechtgewiesen. Nun berichtet der "kicker", dass Manchester City ein offizielles Schreiben an die Bayern geschickt hat. In dem Brief soll ManCity gebeten haben, keine Transfermeldungen abzugeben.

Demnach soll der englische Klub die Bayern vor rund zwei Wochen darum ersucht haben, "jegliche Diskussionen und Offerten" rund um den Transfer von Leroy Sané aus der Öffentlichkeit zu halten.

Kurz zuvor hatte Kovac allerdings in einem Interview erklärt, er sei in Bezug auf einen Wechsel von Sané sehr zuversichtlich, und gehe davon aus, "dass wir ihn bekommen könnten". Eine Aussage, die für den FC Bayern zum falschen Zeitpunkt kam, da man das gute Verhältnis zu Manchester City und Trainer Pep Guardiola nicht auf die Probe stellen wollte.

FC Bayern: Offizielles Angebot für Sané?

"Weder optimistische noch pessimistische Aussagen helfen uns da."

Diese Aussagen wurden auch auf den vereinseigenen Kanälen verbreitet, um die größtmögliche Aufmerksamkeit zu schaffen.

Bereits seit einigen Wochen versucht der FC Bayern, Sané nach München zu locken. Bisher noch ohne Erfolg. Doch laut "Bild" hat der Rekordmeister nun bei beiden Parteien ein offizielles Angebot abgebeben.

0
0