Fußball
Bundesliga

Leipzig macht Traumstart perfekt, Werner beschenkt sich selbst

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

Fotocredit: Imago

VonTim Neuenfeldt
25/08/2019 Am 15:25 | Update 25/08/2019 Am 15:51

RB Leipzig hat am 2. Bundesliga-Spieltag seinen zweiten Sieg eingefahren und damit einen makellosen Start in die neue Saison hingelegt. Gegen Eintracht Frankfurt gewann das Team von Trainer Julian Nagelsmann mit 2:1 (1:0), wobei Timo Werner (10. Minute) seine Vertragsverlängerung mit einem Treffer veredelte. Yussuf Poulsen legte nach (80.), Gonçalo Paciência gelang nur noch der Anschluss (89.).

So lief das Spiel:

RB Leipzig zeigte in der ersten Halbzeit gegen Eintracht Frankfurt, dass es fahrlässig wäre, den Meisterschaftskampf auf den FC Bayern und Borussia Dortmund zu begrenzen.

Fußball

Neuer Werner-Vertrag in Leipzig - keine Klausel für Bayern?

26/08/2019 AM 07:25

Basierend auf einer bärenstarken Defensive, die bis auf einen Schuss aus spitzem Winkel von Filip Kostic (5.) nichts zuließ, sorgten die überfallartigen Angriffe der Elf von Julian Nagelsmann immer wieder für Gefahr.

Der einzige Treffer in den ersten 45 Minuten fiel allerdings nach einer Standardsituation. Eine Ecke von Marcel Sabitzer verlängerte Yussuf Poulsen per Kopf an den zweiten Pfosten. Dort stand Timo Werner goldrichtig und netzte aus der Drehung zum 1:0 ein (10.).

Vor dem Anpfiff hatte Werner nach langem Hin und Her seine Vertragsverlängerung bei den Roten Bullen bekannt gegeben.

Den einzigen Volltreffer der bemühten Eintracht landete vor dem Seitenwechsel erneut Kostic, der bei einem Distanzschuss zwar nicht das Tor traf, dafür aber die Fahne eines Leipziger Fans, die daraufhin prompt in zwei Teile zerbrach (40.).

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

Fotocredit: Getty Images

Beide Teams mussten den hohen Außentemperaturen anschließend Tribut zollen, und so schleppte sich die Partie etwas durch die zweiten 45 Minuten.

Leipzig kontrollierte das Geschehen und erzielte vermeintlich durch Poulsen die Vorentscheidung, als der Däne einen starken Flankenwechsel des eingewechselten Emil Forsberg volley aus zehn Metern durch die Beine von Kevin Trapp ins Netz drosch (80.).

Kurz vor Schluss verkürzte Gonçalo Paciência nach einer Flanke von Timothy Chandler noch einmal, doch in der achtminütigen Nachspielzeit hatte die Eintracht keine wirkliche Chance mehr, den 2:2-Ausgleich zu erzielen.

Die Stimmen:

Timo Werner (RB Leipzig): "In Leipzig ist mir bisher nur Positives widerfahren. Deshalb habe ich auch verlängert. Ich habe mich lange nicht geäußert, doch nun ist es soweit, und deshalb habe ich es auch bekanntgegeben. Ich freue mich auf die weitere Zeit bei RB."

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt): "Ich denke, dass wir eigentlich die bestimmende Mannschaft waren. Wir haben gut gespielt. Leipzig hat nur dreimal aufs Tor geschossen - zwei Schüsse davon waren drin. Das ist natürlich bitter. Dennoch haben wir eine Reaktion gezeigt. Donnerstag haben wir in der Europa League nun ein ganz wichtiges Spiel vor uns. Da muss und wird das Stadion voll sein."

Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Bas Dost im Anflug

Immer wieder flatterten während der Partie Updates in der Causa Bas Dost herein. Der Niederländer soll dem Vernehmen nach am Montag den Medizincheck in Frankfurt absolvieren. So schwer, wie sich Dejan Joveljic in den Zweikämpfen gegen Willi Orban & Co. tat, würde der bullige Stürmer der Eintracht sicherlich weiterhelfen.

Die Statistik: 48

Nach 48 Startelfeinsätzen in Folge in der Bundesliga fand sich Danny da Costa in Leipzig zu Spielbeginn erstmals auf der Ersatzbank wieder.

  • Du willst hinter die Kulissen schauen? Folge jetzt unserem Instagram-Account

Fünf Tore in zwei Spielen - aber einer traf noch öfter als Lewandowski

00:00:30

Bundesliga

Sogar Coutinho verbeugt sich: "Legende" Lewandowski überstrahlt alle

25/08/2019 AM 08:55
Europa League

Die Europa League live im TV, Livestream und Liveticker

VOR 2 STUNDEN
Ähnliche Themen
FußballBundesligaEintracht FrankfurtRB Leipzig
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen