Fußball
Bundesliga

Robben verrät: Warum ich beim Bayern-Wechsel Zweifel hatte

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Arjen Robben / FC Bayern München

Fotocredit: Getty Images

VonStephanie Fuchs
26/05/2020 Am 07:49 | Update 26/05/2020 Am 07:54

Arjen Robben wechselte im Sommer 2009 von Real Madrid zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister fuhr er die größten Erfolge seiner Karriere ein. Doch zum damaligen Zeitpunkt war sich der Niederländer nicht ganz sicher, ob ein Wechsel nach München die richtige Entscheidung für ihn war. Das hat der 36-Jährige, der im Sommer seine Profi-Karriere beendete, gegenüber dem Magazin "Socrates" geäußert.

"Damals war mein einziger Wunsch, die Champions League zu gewinnen und Bayern gehörte gerade nicht zu den absoluten Topklubs in Europa. Aber ich bin das Risiko eingegangen und es hat sich gelohnt", resümierte der Niederländer.

Die Entscheidung sei ihm damals wirklich nicht leicht gefallen, sagte Robben, "aber zum FC Bayern zu gehen, war im Nachhinein die beste Wahl meiner Karriere."

Bundesliga

Dortmund gegen Bayern: Drei Schlüssel zum Sieg im Topduell

26/05/2020 AM 07:10

Van Gaal überzeugt Robben von Bayern-Transfer

Ausschlaggebend für den Wechsel des langjährigen Rechtsaußen beim FCB war der damalige Bayern-Coach Louis van Gaal, wie der Ex-Profi offenbarte: "Ob ich überhaupt nach München gekommen wäre, wenn er nicht dagewesen wäre, weiß ich nicht".

"Als er mich anrief, war ich noch bei Real Madrid und eigentlich glücklich dort. Der Grund, warum er mich von einem Wechsel nach München überzeugen konnte, war wohl, dass Real einen Superstar nach dem anderen verpflichtete", erklärte Robben seine Entscheidung damals von Spanien nach Deutschland zu kommen.

Robben über Bayern: "Der Verein ist wie eine Familie"

Auf seine langjährige Karriere blickte der frühere Offensivstar, der mit dem FC Bayern "alle möglichen Titel" gewonnen hat, mit Stolz zurück. "Ich habe in diesen zehn Jahren, die eine der erfolgreichsten Epochen in der Geschichte des Vereins waren, eine wichtige Rolle eingenommen", so Robben selbstbewusst.

Besonders stolz sei der ehemalige niederländische Nationalspieler darauf, dass er mit 35 Jahren noch bei einem der besten Klubs der Welt gespielt hat: "Das schafft nicht jeder. Und dieser Verein ist nicht nur sportlich Weltklasse, sondern wie eine Familie", schwärmte der dreifache Vater von seinem Ex-Verein.

Der Siegtorschütze vom Champions-League-Finale 2013 spielte in seiner Karriere für den FC Groningen, PSV Eindhoven, den ​FC Chelsea, ​Real Madrid und den FC Bayern München. In 607 Pflichtspielen auf Klubebene gelangen dem Ausnahmespieler 209 Tore und 162 Assists.

Das könnte Dich auch interessieren: QUIZ: Kennst Du alle Spieler aus dem deutschen CL-Finale 2013?

#SotipptderBoss: Düsseldorf verschärft die Schalke-Krise

00:03:23

Eredivisie

Comeback mit Hintergedanken: Was Robben in Groningen vorhat

29/06/2020 AM 18:02
Bundesliga

Robben löst Hype in Groningen aus: Mehr als 10.000 Dauerkarten verkauft

28/06/2020 AM 14:24
Ähnliche Themen
FußballBundesligaFC Bayern MünchenArjen Robben
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen