Auch nach dem Spiel sei Ehizibue in "keinem guten Zustand" gewesen, berichtete Gisdol: "Er war durch den Wind und verwirrt."
Zuvor hatte der Trainer bei "Sky" betont, dass der Niederländer von "Brechreiz" geplagt wurde, "das war mehr als Schwindel. Das war nicht schön anzusehen".
Auch Mainz hatte einen Schockmoment zu überstehen, der allerdings wohl glimpflicher verlief. Burkardt musste benommen vom Feld, er hatte bei einem Kopfballduell den Arm von Verteidiger Jorge Meré ins Gesicht bekommen.
Bundesliga
Last-Minute-K.o.: Mainz vergrößert Kölns Abstiegssorgen
11/04/2021 AM 18:00
Trainer Bo Svensson gab jedoch vorsichtig Entwarnung. "Ihm geht es ganz gut. Ich habe nur ein paar Worte mit ihm gewechselt, es hat schon Sinn gemacht, was er gesagt hat", sagte der Däne: "Der Johnny wird in ein paar Tagen wieder auf dem Trainingsplatz stehen."
Das könnte Dich auch interessieren: Poker um Supertalent Camavinga: Bayern droht leer auszugehen
(SID)

Direkte Ecke in der 120. Minute: Traumtor bringt Titel für Melbourne Victory

Premier League
Cavani erlegt Tottenham: Spurs erleiden Rückschlag im CL-Rennen
11/04/2021 AM 17:28
Bundesliga
Modeste nach Horror-Jahr: Das möchte ich den Fans zeigen
22/07/2021 AM 11:51