Boateng habe als "Leader" und "Führungsspieler" bei den Münchenern in den vergangenen Jahren eine wichtige Rolle eingenommen, lobte der Ex-Profi.

Seit 2011 spielt Boateng schon beim FC Bayern. In dieser Zeit gewann der ehemalige Nationalspieler unter anderem zwei Mal das Triple aus Champions League, Bundesliga und DFB-Pokal.

La Liga
Ramos vor Abschied aus Madrid: Dieser Klub ist angeblich Favorit
01/02/2021 AM 10:08

Insgesamt holte Boateng acht deutsche Meisterschaften und fünf Pokalsiege. Der bevorstehende Abschied von David Alaba, der sich mit den Münchenern nicht auf eine Verlängerung einigen konnte und den Verein daher wohl im Sommer verlässt, dürfte die Chancen von Boateng auf einen neuen Vertrag zudem weiter erhöhen.

Neben Kahn äußerte sich auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei "Sky Sport News HD" zur Zukunft von Boateng: "Es gibt noch keine Entscheidung. Es ist erst Februar, also haben wir noch etwas Zeit, um uns zu entscheiden. Ich finde, dass Jérôme eine gute Saison spielt und der Trainer vertraut ihm. Mal sehen, was passieren wird."

Oliver Kahn bei Upamecano-Poker zuversichtlich

Kahn ging zudem auch auf die Gerüchte um Dayot Upamecano von RB Leipzig ein. "Er ist ein Spieler, den viele europäische Top-Klubs haben wollen. Nur der FC Bayern ist im Moment sportlich der erfolgreichste Klub, den es auf der Welt gibt. Dementsprechend attraktiv sind wir für solche Spieler", meinte der 51-Jährige.

Er sei daher "ganz optimistisch", so Kahn, der jedoch auch anmerkte, dass die Konkurrenz groß sein dürfte. "Er zeigt diese Saison, welche Qualitäten er hat. Wer will ihn nicht haben im Moment?", erklärte der Bayern-Vorstand. Man sei aber "dabei, uns mit ihm auszutauschen".

Upamecano-Berater Volker Struth machte indes Hoffnung. Bei "Sport1" erklärte der Spieleragent, es hätten einzig der FC Bayern und englische Vereine eine Chance. "Vereine aus Spanien können sich das überhaupt nicht leisten", so Struth. Die Ausstiegssklausel für Upamecano liegt bei 42,5 Millionen Euro.

Am Gerücht, Real-Star Sergio Ramos sei in München im Gespräch, sei hingegen "natürlich nichts dran", so Kahn.

Das könnte Dich auch interessieren: Enthüllt: Mega-Bonus für Messi - auch wenn er Barça verlässt

Brandattacke auf Trainingsgelände von OM durch Marseille-Ultras

Bundesliga
"Dann ist der Ofen aus": Müller über seine Rolle beim FC Bayern
01/02/2021 AM 07:18
Premier League
Tuchel beflügelt die Blues: Womit er alle verblüffte
31/01/2021 AM 21:10