Einzig Christoph Kramer bezog zunächst nach der Enttäuschung frustriert Stellung. "Wir müssen einfach lernen, nach einer Führung weiter Fußball zu spielen. Aber wir verlieren immer wieder zu einfach den Ball. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison", schimpfte der Weltmeister von 2014 im "Sky"-Interview.
Ungeachtet seiner Verärgerung setzte Kramer für das "Finale" um einen Platz in der Qualifikation zur neuen Europa Conference auf eine Trotzreaktion: "Ich spiele gerne europäisch, auch in der Europa Conference, und das sollten wir alle möglichst im letzten Spiel auch zeigen."
Dabei schien eine deutlich bessere Ausgangsposition besonders gegenüber dem nun um einen Punkt vorbeigezogenen Rivalen Union Berlin nach der Führung des fünfmaligen Meisters durch Kapitän Lars Stindl (45.) realistisch. Wataru Endo (72.) und Sasa Kalajdzic (78.) jedoch drehten die Begegnung und bestraften die passiven Gastgeber.
Bundesliga
Stuttgart dreht Partie: Gladbach verliert letztes Heimspiel unter Rose
15/05/2021 AM 15:29
Das Saisonfinale bei Werder Bremen wird für die Fohlen zur Zitterpartie, zumal die Rheinländer ihr Geschick nicht mehr in der eigenen Hand haben.
Das könnte Dich auch interessieren: Lewandowski vergibt Mega-Chance zum alleinigen Rekord - Bayern nur remis
(SID)

Kein Handschlag von Mané? So reagiert Klopp auf den Aufreger

Bundesliga
Hertha macht Nicht-Abstieg klar - Köln droht "grausames" Ende
15/05/2021 AM 15:24
Bundesliga
Augsburg macht Klassenerhalt perfekt - Bremen droht der Abstieg
15/05/2021 AM 15:23