Er betonte, dass dies keine Entscheidung gegen die Bayern gewesen sei.
"Um zu wachsen, muss man seine 'Komfortzone' verlassen - und ich setze dieses Wort bewusst in Anführungsstriche, weil es sonst falsch ausgelegt werden könnte", sagte Alaba. "Ich will damit sagen, dass man vielleicht auch mal ins Ungewisse gehen muss, um noch einmal weiter zu reifen."
Auch wenn es noch nicht offiziell ist, gilt als nahezu sicher, dass der Defensivspieler in der kommenden Saison für Real Madrid auflaufen wird.
Bundesliga
Nicht zu ersetzen: Das hat Bayern mit Neuer und Müller vor
06/05/2021 AM 09:44
Die Münchner "Tageszeitung" berichtet von einem Jahresgehalt von 22 Millionen Euro.

Alaba: "Der Verein ist meine Familie"

Auf eine Vertragsverlängerung in München konnten sich die Alaba-Seite und der Klub nicht einigen.
Der 28-Jährige erklärte, fast ausschließlich gute Erinnerungen an seine Zeit bei den Bayern zu haben. "Ich bin als 16-Jähriger aus Wien hierhergekommen, und 13 Jahre später blicken wir auf fast die Hälfte meines Lebens zurück. Das sagt doch eigentlich alles. Der Verein ist meine Familie, meine Heimat, mein Zuhause", sagte er.
Das könnte Dich auch interessieren: FC Bayern gewinnt Sport-Oscar: "Der krönende siebte Titel"

#SotipptderBoss: BVB macht Bayern zum Meister

Bundesliga
Frühstück vom FC Bayern: Rekordmeister spendet 150.000 Euro
06/05/2021 AM 08:12
Ligue 1
PSG bastelt am nächsten Mega-Deal: Frankreich-Star soll kommen
23/07/2021 AM 07:54