Es war eine Gala-Vorstellung von Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04. Aber insbesondere auch von Erling Haaland. Nach seinem "besten Tor in der Bundesliga" wunderte der 20-Jährige sich zunächst über seine Freiheiten.
"Ich war überrascht, dass der Verteidiger so weit weg war", sagte der Norweger nach seinem spektakulären Seitfallzieher beim 4:0 im 180. Revierderby beim abstiegsbedrohten Erzrivalen.
Sein Moment der Schwerelosigkeit wird in Erinnerung bleiben vom vorerst wohl letzten Ruhrpott-Klassiker in der Bundesliga. Haaland, der kurz vor Schluss noch sein 27. Tor im 25. Pflichtspiel der Saison folgen ließ, drückte dem Spiel sportlich seinen Stempel auf.
Bundesliga
Derby-Demontage: Selbst die BVB-Stars leiden mit Schalke
20/02/2021 AM 21:55
Die "absolute Tormaschine", wie Kapitän Marco Reus den 20-Jährigen nannte, hatte gegen die erneut erschreckend schwachen Schalker nur wenig Gegenwehr. Bastian Oczipka, für den kurzfristig verletzten Rio-Weltmeister Shkodran Mustafi auf dem Platz, ließ ihn nicht nur beim Dortmunder 2:0 aus den Augen.

Im Fokus der Top-Klubs

Im Fokus der Top-Klubs in Europa ist der Blondschopf dagegen permanent. Der Vertrag des Angreifers beim BVB läuft noch bis 2024. Eine Ausstiegsklausel, die sich Gerüchten zufolge auf mehr als 100 Millionen Euro belaufen soll, gilt erst ab 2022.
Etwas Zeit, sich noch weiterzuentwickeln hat Haaland also. Und laut seinem Trainer Edin Terzic kann er durchaus noch an sich arbeiten.
Auf die Frage bei "Sky", was er konkret denn noch besser machen müsse, antwortete Terzic: "Das Kopfballspiel könnte noch besser werden, der rechte Fuß könnte noch besser werden. Dass er mal auf den ersten Pfosten läuft, könnte besser werden. Das Tor ist natürlich hervorragend. Ich bin ganz ehrlich: Das Tor haben wir letztes Jahr im Januar eingekauft."
Sollte er sich beim BVB auch noch in diesen Bereichen verbessern, ist Haaland auf dem besten Weg, zu einem der besten Stürmer der Welt zu werden. Es ist ein spannender Weg, der vor ihm liegt.
Das könnte Dich auch interessieren: Münchner Gesundheitsreferentin: Rummenigge "kein gutes Beispiel"

So analysiert Flick die Bayern-Niederlage in Frankfurt

Premier League
"Waren nicht gelassen genug": Klopp verliert Merseyside-Derby
20/02/2021 AM 19:26
Bundesliga
Tolle Geste nach Traumtor: Younes begeistert gegen Bayern doppelt
20/02/2021 AM 16:04