Torschützenkönig Lewandowski brachte den deutschen Rekordmeister mit einem verwandelten Foulelfmeter früh in Führung (13.). Weniger erfolgreich machte es Augsburgs Joker Alfred Finnbogason in der 76. Minute, als er nach Handspiel von Benjamin Pavard im Sechzehner den fälligen Straßstoß an den Pfosten setzte. So stand für die Bayern erstmals in der Liga seit dem fünften Spieltag (5:0 gegen Frankfurt) wieder die Null.
"Man konnte sehen, dass der Glaube bis zum Schluss da war. Alfred ist normalerweise ein richtig guter Schütze, leider macht er ihn heute nicht. Es ist bitter, dass wir mit leeren Händen dastehen", sagte Augsburgs Manager Stefan Reuter bei "Sky". Finnbogason ergänzte geknickt: "Den muss ich machen, da gibt es keine Entschuldigung."
Trotz des knappen Erfolges haderte auch der deutsche Rekordmeister mit dem Auftritt in der Fremde. "Wir haben in der zweiten Halbzeit zu viele Fehler gemacht und hatten zu viele Ballverluste", kritisierte Trainer Hansi Flick.
Bundesliga
Drei Dinge, die beim FC Bayern auffielen: Schau den Lucas
20/01/2021 AM 23:40
Die weiteren Stimmen zum Zittersieg des FC Bayern in Augsburg bei "Sky" und der "ARD".

Manuel Neuer (FC Bayern München) über ...

... den knappen Sieg: "Es ist deshalb besonders, weil wir nur ein Tor vorne gemacht und damit die drei Punkte gesichert haben."
... das Spiel: "Wir hatten nicht mehr die Selbstverständlichkeit im Spiel nach vorne. Wir waren uns zu sicher, dass wir das 2:0 nach der Pause machen werden. Es kam leider anders. Wir hatten nur noch zwei Torchancen. Das war ein bisschen zu wenig für uns. So mussten wir mit Mann und Maus hinten kämpfen, um die Null zu halten. Wir haben nicht die Selbstverständlichkeit wie früher, den Gegner über 90 Minuten zu dominieren, aber man braucht nicht alles schlecht reden."
... die Anstrengungen der vergangenen Wochen und Monate: "Es ist eher der Kopf - körperlich bin ich fit. Es ist schon sehr viel, was wir in den letzten Wochen und Monaten abgespult haben. Wir haben immer wieder Höhen und Tiefen."
... die jüngsten beiden Siege in der Bundesliga: "Wir hatten nach dem Ausscheiden in Kiel einen Motivationsschub, dass wir wieder zeigen müssen, dass wir der FC Bayern sind, dass wir den Gegner dominieren und unsere Spiele auch gewinnen. Dass wir jetzt wieder zwei Spiele gewonnen haben, war auch ein Zeichen an die Konkurrenz."

Hansi Flick (Trainer FC Bayern München) über ...

... das Spiel: "Die zweite Halbzeit gibt uns Anlass, das Ganze kritisch zu sehen - aber auch die erste, da mussten wir das Spiel für uns entscheiden. Wenn man was Positives rausziehen möchte: Die Mannschaft hat gefightet. Wir haben es jetzt mal geschafft, dass die Null steht. Das ist gut. Ich fand es auch gut, wie sich jeder einzelne dagegengestemmt, reingeworfen und das Tor verteidigt hat. Das ist das, was wir brauchen. Aber klar ist, dass wir in der zweiten Halbzeit zu viele Fehler gemacht haben und zu viele Ballverluste hatten."

Flick analysiert: Das war gut, das war schlecht

Daniel Caligiuri (FC Augsburg) über ...

... das Spiel: "Es ist ganz, ganz bitter. Wir sind enttäuscht, dass wir hier nichts mitgenommen haben. Wir haben ein super Spiel gemacht, haben super dagegengehalten, hatten Mut im Spiel nach vorne. In der zweiten Halbzeit hätten wir den Ausgleich verdient gehabt."

Joshua Kimmich (FC Bayern München) über ...

... das Spiel: "Wir müssen auch über die erste Halbzeit sprechen. Auch wenn wir nicht die hundertprozentigen Chancen hatten, müssen wir auf jeden Fall mit 2:0 oder 3:0 in die Halbzeit gehen. Wie so oft kriegen wir es nicht hin, souverän weiterzuspielen, spielen auch nicht auf das zweite oder dritte Tor. Das war in der zweiten Halbzeit wirklich dünn, was wir angeboten haben."

Stefan Reuter (Manager FC Augsburg) über ...

... das Spiel: "Der Glaube war bis zum Schluss da, die Chancen waren da. Leider verschießt Alfred, der eigentlich ein sicherer Schütze ist, den Elfmeter. Es ist bitter, dass wir mit leeren Händen dastehen, aber man muss der Mannschaft ein Kompliment machen. Wir haben uns nur leider nicht belohnt."

Alfred Finnbogason (FC Augsburg) über ...

... seinen verschossenen Elfmeter: "Das ist natürlich sehr bitter. Den muss ich machen, da gibt es keine Entschuldigung."
... das Spiel: "Wir haben oft solche Spiele gegen große Gegner erlebt, in denen eigentlich nicht viel drin ist. Aber du kriegst immer deine Momente. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt."

Heiko Herrlich (Trainer FC Augsburg) über ...

... das Spiel: "In der ersten Halbzeit hat man gesehen, welche Qualität die Bayern haben, da haben sie uns immer wieder vor Aufgaben gestellt. In der Pause habe ich meine Mannschaft ermutigt, Fußball zu spielen - das hat sie gemacht. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt. Leider hat es nicht geklappt, das ist ärgerlich. Aber wenn wir mit der Mentalität spielen, werden wir auch wieder punkten."
Das könnte Dich auch interessieren: Lewandowski in Augsburg früh ausgewechselt: Flick verrät den Grund
(mit SID)

Flick lobt Hernández: "War sehr aggressiv"

Bundesliga
Lewandowski in Augsburg früh ausgewechselt: Flick verrät den Grund
20/01/2021 AM 22:18
Bundesliga
Elfmeterglück: Bayern mit schmeichelhaftem Sieg in Augsburg
20/01/2021 AM 21:24