Ancelotti und Modric hatten bereits zwischen 2013 und 2015 bei den Königlichen erfolgreich zusammengearbeitet.
Laut dem Sportportal hätte sich auch der Mittelfeldspieler einen Wechsel vorstellen können. Der Grund, warum ein Transfer des Ancelottis Wunschspieler zum FCB letztlich missglückte, sei die "verrückte Ablöse" gewesen, welche die Spanier für den kroatischen Nationalspieler forderten.
Trotz der Avancen aus der Bundesliga blieb der heute 35-Jährige also bei Real. In den Jahren 2016, 2017 und 2018 holte er dann mit den Madrilenen die Champions League drei Mal in Folge.
Champions League
Drei Dinge, die auffielen: Alaba stellt sich ins Schaufenster
17/03/2021 AM 23:40
Darüber hinaus wurde er im Jahr 2018 Vize-Weltmeister als Kapitän der kroatischen Nationalmannschaft und später zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Außerdem wurde der Mittelfeld-Star mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet.
Nachdem der Modric-Deal missglückte, verstärkte sich der Triple-Sieger kurz darauf mit James Rodriguez, der 2017 auf Leihbasis von den Königlichen nach München kam und ebenfalls Wunschspieler des damaligen Trainers war.
Das könnte Dich auch interessieren: Flick erklärt Transferdisput: "Das weiß Brazzo genauso"

FC Bayern und BVB buhlen um PSG-Youngster

Champions League
Double-Gewinn? Kroos und Modric lassen Real Madrid träumen
17/03/2021 AM 11:39
Bundesliga
Ex-Bayern-Star klagt an: "Kovac hat mir den Abschied verdorben!"
16/03/2021 AM 14:17