Hinter einem gewissen Florian Wirtz erhielt Torben Rhein im vergangenen Jahr die Fritz-Walter-Medaille in Silber für den Jahrgang 2003. Das große Talent es jungen Mittelfeldspielers ist unbestritten.
Deshalb hatte sich auch Bayern-Legende Hermann Gerland für den gebürtigen Berliner stark gemacht und ihn 2017 aus der Jugend von Hertha BSC nach München geholt. Dort entwickelte sich der Juniorennationalspieler ganz nach den Wünschen der Bayern und führt inzwischen die U19 der Münchner als Kapitän auf's Feld.
Nach dem bevorstehenden Abgang von Angelo Stiller zur TSG Hoffenheim soll Rhein kommende Saison die Mittelfeldzentrale bei Bayerns U23 übernehmen. Doch auch Rheins Vertrag läuft im Sommer aus. Nach Informationen von "Spox" und "Goal" haben die Bayern sich aber jetzt auf eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr einigen können. Die Modalien seien bereits geklärt, noch im Januar soll das Arbeitspapier unterschrieben werden.
Bundesliga
"Spieler fremdgesteuert": Hoeneß wettert gegen Berater
22/01/2021 AM 09:16
Zunächst wird es aber noch kein Profivertrag sein. Dieser könnte 2022 folgen. Dann wollen Rhein und seine Familie die sportliche Perspektive bei den Bayern abschätzen. Bereits jetzt hatte der 18-Jährige diverse Angebote aus dem In- und Ausland, zog die Entwicklungschancen am Bayern-Campus aber vor.
Das könnte dich auch interessieren: Fluch oder Segen? An Thiago scheiden sich (schon jetzt) die Geister

Klopp bremst Journalisten ein: "Das ist nichts für Leute wie euch"

Premier League
Klopp-Ausraster gegen Trainer bei bitterer Heimpleite
22/01/2021 AM 06:57
Fußball
Weltrekord wirft Fragen auf! Keeper trifft aus über 96 Metern
21/01/2021 AM 22:06