Die Personalsituation beim FC Bayern spitzt sich weiter zu. Nach den Verletzungen von Leon Goretzka (Oberschenkelzerrung) und Niklas Süle (Muskelfaseriss) droht nun auch Lucas Hernández auszufallen.
Der Franzose klagte nach dem Spiel gegen Paris St. Germain (2:3) über Bauchmuskelprobleme und fehlte nach "Bild"-Informationen im Abschlusstraining am Freitagvormittag. Damit Hernández im Rückspiel in Paris einsatzfähig ist, könnten die Bayern Vorsicht walten lassen und ihn in der Liga gegen Union Berlin am Samstag schonen.
Da die Alternative Alphonso Davies noch rotgesperrt fehlt, müssen die Münchner voraussichtlich etwas improvisieren. David Alaba könnte die linke Seite bekleiden, würde dann aber im Zentrum fehlen. Alternativ könnte auch der bisher wenig überzeugende Bouna Sarr zum Einsatz kommen.
Ligue 1
Wechselwunsch eingereicht? Wirbel um Mbappé in Spanien
08/04/2021 AM 22:24
Dass die Bayern derzeit personell auf dem Zahnfleisch gehen, ist offensichtlich. Neben Hernández fehlte nämlich auch Kimmich, der eine Pause verordnet bekam, beim Abschlusstraining. Auch Leroy Sané und Benjamin Pavard absolvierten nur eine kurze Laufeinheit.
Dazu kommen die bereits länger verletzten beziehungsweise fehlenden Robert Lewandowski (Bänderdehnung), Serge Gnabry (Corona-Infektion), Douglas Costa (Haarriss) und Corentin Tolisso (Sehnenriss).
Das könnte Dich auch interessieren: Kaum Zugeständnisse vom Verein: Warum Flicks Abgang logisch wäre

Transfer-Deadline für Haaland? Das sagt BVB-Boss Zorc

Bundesliga
Geheime Verlängerung bei BVB-Star bis 2023
08/04/2021 AM 14:17
Bundesliga
Nagelsmanns Bayern-Aussicht: Woran der Coach dringend arbeiten muss
VOR 18 STUNDEN