Es ist kein Geheimnis, dass der FC Bayern auf der Suche nach einem neuen Verteidiger um die Dienste von Leipzigs Abwehrchef Dayot Upamecano buhlt. Neben dem Franzosen soll der deutsche Rekordmeister nun auch ein Auge auf Demiral geworfen haben.
In einem Live-Beitrag auf dem Instagram-Kanal von "433" erklärte der italienische Journalist und Transfer-Experte Fabrizio Romano, dass der FC Bayern "einer von vielen Klubs in Europa" sei, der die Entwicklung des türkischen Nationalspielers genau beobachten würde.
Allerdings ist davon auszugehen, dass Demiral nur eine Option sein dürfte, wenn sich Upamecano gegen einen Wechsel an die Isar entscheidet. Bislang soll es aber noch keinen Kontakt zwischen dem FC Bayern und dem Juve-Abwehrspieler gegeben haben.
WM-Qualifikation
Spektakuläres Comeback: Uli Hoeneß wird TV-Experte
05/02/2021 AM 12:06
Demiral wechselte 2019 für eine Ablöse von 18 Millionen Euro von US Sassuolo zu Juventus Turin und zählt zu den talentiertesten Innenverteidigern in Europa. Der 22-Jährige hat beim Serie-A-Klub noch einen Vertrag bis 2024.
"Transfermarkt.de" schätzt den aktuellen Marktwert von Demiral auf 30 Millionen Euro. Laut Romano müsste der FC Bayern allerdings mindestens 50 Millionen Euro für den Verteidiger auf den Tisch legen.
Das könnte dich auch interessieren: Liverpool muss Saisonziele korrigieren

Krankenwagen auf dem Platz: Kopfverletzung überschattet Porto-Spiel

Bundesliga
Bei Bayern auf dem Zettel: Hertha-Talent rückt in den Fokus
05/02/2021 AM 11:21
Bundesliga
Neuer lässt Karriereende offen: "Habe noch viele Ziele"
05/02/2021 AM 09:31