Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge hatte ein Bayern-Aus von Hansi Flick nach der laufenden Saison sowie ein mögliches Engagement als Bundestrainer erst kürzlich kategorisch ausgeschlossen.
"Das hat nichts mit Wahrscheinlichkeit zu tun. Das ist Fakt“, sagte Rummenigge gegenüber der "Welt am Sonntag". "Wir sind gut beraten, das zu Ende zu bringen, was wir vertraglich vereinbart haben", so der 65-Jährige, der seinem Trainer das auch "unmissverständlich mitgeteilt" habe.
Für die Bayern-Bosse scheint somit klar: Flick wird seinen Vertrag, der bis 2023 läuft, beim amtierenden Triple-Sieger erfüllen. Geht es jedoch nach der "Sport Bild", erscheinen diese Aussagen nicht unumstößlich. Das Blatt führt mehrere Argumente auf, warum man einen Verbleib des Übungsleiters in München über den kommenden Sommer hinaus nicht gänzlich in Beton gießen sollte.
Bundesliga
Bayern-Neuzugang nach einem Jahr schon wieder vor Abflug?
24/03/2021 AM 08:34
Demnach könnten vor allem Personalfragen einen Einfluss auf Flicks Entscheidung nehmen, wo er nach dieser Saison trainieren wird. Sollte es, wie bereits im vergangenen Sommer, auch künftig größere Diskrepanzen in der Transferplanung zwischen dem Coach und Sportvorstand Hasan Salihamidzic geben, könnte das laut dem Blatt den Wechsel-Wunsch des Heidelbergers verstärken.

Flicks Zukunft beim FC Bayern - auch eine Frage des Personals?

So ist zum Beispiel unklar, wie man sich beim Rekordmeister künftig im Tor hinter Manuel Neuer aufstellen wird. Außerdem beschäftigt die Frage, ob Alexander Nübel bleibt oder nicht und wer gegebenenfalls für ihn als Ersatz in Frage kommt. Flick sieht demnach ein Risiko darin, mit den beiden Nachwuchskeepern Ron-Thorben Hoffmann und Christian Früchtl in die neue Spielzeit zu starten.
Im zentralen Mittelfeld hält der Bayern-Coach nach den Abgängen von Thiago und Coutinho seinen Kader für nicht mehr so schlagkräftig und würde gerne noch einen "Top-Spieler" verpflichten, so heißt es weiter. Entscheidend wird also mitunter sein, inwiefern die Verantwortlichen beim FCB die Kader-Wünsche ihres Cheftrainers erhören.
Nach Informationen der "Sport Bild" will Flick, der als Oliver Bierhoffs Wunschlösung für den Bundestrainer-Posten gilt, zum Saisonende eine Entscheidung über seine Zukunft treffen.
Das könnte Dich auch interessieren: Hernández will den Durchbruch - und zwar schnell

Neuer: Das muss der neue Bundestrainer mitbringen

Fußball
DFB-Trainerteam steht: Flick holt Röhl, behält Sorg und verliert Köpke
07/07/2021 AM 10:10
Bundesliga
Wechsel nach Spanien? Lewandowski-Ehefrau schürt Gerüchte
21/06/2021 AM 14:20