Lewandowski hat vergangenen Samstag mit seinem 41. Saisontor den Bundesliga-Torrekord von Gerd Müller gebrochen. Auch wenn ein Vergleich zwischen unterschiedlichen Generationen schwer sei, versuchte Rummenigge die Unterschiede zwischen den Beiden darzulegen.
Der 65-Jährige schwärmte von Müller: "Er war unglaublich. Mit null Chancen konnte er zwei Tore erzielen." Lewandowski sei dagegen "eher ein Teamspieler als Gerd, der König des Strafraums war", so Rummenigge.
Er kam zu dem Fazit, dass der Pole "aus fußballerischer Sicht mehr zu bieten" habe.
EURO 2020
Ramos nicht zur EM: Kein Real-Spieler in Spaniens Kader
24/05/2021 AM 11:19
Lewandowski steht noch bis 2023 bei den Münchnern unter Vertrag. Der Weltfußballer des Jahres werde mit den Jahren immer besser: "Lewandowski ist in erstaunlicher körperlicher Verfassung und kann noch vier bis fünf Jahre auf höchstem Niveau spielen. Warum nicht beim FC Bayern? Robert ist wie ein Diamant", schwärmte der Vorstandsvorsitzende.
Das könnte Dich auch interessieren: Wirbel um Ronaldo: CR7 im Champions-League-Endspiel 90 Minuten auf der Bank

Guardiola über Agüeros Torrekord: "Ein märchenhafter Moment"

Serie A
Champions League verpasst: Neapel trennt sich von Gattuso
24/05/2021 AM 10:45
Premier League
"Verliere einen Freund": Klopp trauert Liverpool-Star nach
24/05/2021 AM 10:00