Tedesco, der als Trainer mit Erzgebirge Aue Zweitliga-Erfahrung gesammelt hatte, will sich zur prekären Lage der Königsblauen allerdings nicht äußern: "Was Schalke betrifft, habe ich eine grundsätzliche Haltung. Das ist mein Ex-Verein, und ich mag es nicht, wenn sich Ex-Trainer ausführlich zu Wort melden. Vor allem nicht, wenn es schlecht läuft." Schalke droht als Tabellenschlusslicht mit nur zehn Punkten nach 27 Spielen der Abstieg.
Tedesco hatte nach seinem Abschied von Schalke 2019 den Trainerposten bei Spartak Moskau übernommen. Mit dem russischen Rekordmeister liegt er nach 24 Spielen auf Rang zwei, vier Punkte hinter Spitzenreiter Zenit St. Petersburg. Die Meisterschaft wäre "eine brutal schöne Geschichte", aber "Träumereien" seien verboten, sagte Tedesco.

Extra Time - Der Eurosport-Podcast:

Champions League
"Querpasstoni": Kroos von Bruder Felix veräppelt
07/04/2021 AM 08:54
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Warum nicht immer so, BVB? Dortmund setzt die Messlatte
(SID)

"Etwas Persönliches": Klopp schießt gegen Schiri Brych

Championship
7:0! Farke mit Norwich vor Rückkehr in die Premier League
07/04/2021 AM 08:22
Champions League
Trainieren die BVB-Stars zu schlecht? Hummels macht Andeutung
07/04/2021 AM 05:52