In einer Kampagne des Magazins "11Freunde" haben mehrere hundert Akteure aus dem Profifußball homosexuellen Spielerinnen und Spielern ihre volle Unterstützung und Solidarität zugesagt. "Ihr könnt auf uns zählen", heißt es in der Erklärung, die die Angst vor den Folgen eines Coming-Outs nehmen soll. Auch der DFB unterstützt die Aktion.
Der Verband hatte jüngst gemeinsam mit dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) eine Anlaufstelle für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Fußball geschaffen. "Wir wollen aufklären und sensibilisieren - für Sprache, für den Umgang miteinander in der Kabine und auf dem Platz", sagte Keller: "Die Zeit ist reif, dass wir damit gelassen und selbstverständlich umgehen."
In Deutschland habe sich bis heute "noch kein aktiver Profispieler zu seiner Homosexualität bekannt, aber auch im Amateurfußball ist ein Coming-Out noch lange keine Selbstverständlichkeit. Das wird es aber hoffentlich eines Tages", sagte Keller: "Jede*r muss frei von Diskriminierungen und frei von Angst Fußball spielen oder anschauen können."
Champions League
BVB mit Trotzreaktion in Sevilla: "Die Jungs haben sich zerrissen"
17/02/2021 AM 23:24
Das könnte Dich auch interessieren: Haaland aufgeputscht von Mbappe: "Das andere Tier"
(SID)

"Überragende Teamleistung": Terzic feiert BVB nach Auswärtssieg

Champions League
Terzic-Zukunft beim BVB geklärt: So geht es ab Sommer weiter
17/02/2021 AM 19:52
Bundesliga
#SotipptderBoss den 8. Spieltag: Bayern siegt bei Bayer
15/10/2021 AM 11:45