Gleich am Freitag geht es zum ersten Mal wieder gemeinsam auf den Trainingsplatz, am kommenden Montag (18.00 Uhr im Liveticker) reisen die Berliner für ihr erstes von sechs verbleibenden Ligaspielen zum Abstiegsrivalen FSV Mainz 05.
"Zwei Wochen sind schon eine Zeit in den eigenen vier Wänden", sagte Friedrich: "Die Jungs haben auch gesehen, was die anderen Mannschaften gemacht haben. Wir wollen jetzt dann zeigen, dass wir unten raus wollen."
Die Hertha hat durch die Quarantäne drei Spiele weniger als die Konkurrenz absolviert und ist auf Rang 17 abgerutscht. Zudem konnte das Team nicht gemeinsam fußballspezifisch trainieren.
Bundesliga
Leipzig reagiert schnell: Nagelsmann-Nachfolge wohl schon geregelt
28/04/2021 AM 09:52
Dennoch ist Friedrich optimistisch. "Ich glaube, dass die Jungs gut gewappnet sind für die Spiele", so der 41-Jährige: "Ich habe mich zwischendurch schlau gemacht, wie es andere Vereine gemacht haben, die aus der Quarantäne kommen."
Eine genaue Punktevorgabe fiel ihm derweil schwer. "35? In der Richtung? 34? Superschwer zu sagen", sagte Friedrich: "Darauf sollten wir aber nicht gucken. Wir sollten einfach mal, wenn es geht, die nächsten sechs Spiele gewinnen. Dann sind wir sicher." Aktuell hat der Vorletzte 26 Zähler auf dem Konto und drei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: 27-Cent-Aktion mit Alaba: Real Madrid verwirrt Fans
(SID)

Tuchels Real-Serie hält - Rüdiger mit erstem CL-Scorerpunkt

Champions League
Remis im Halbfinal-Hinspiel: Chelsea gegen Real jetzt im Vorteil
27/04/2021 AM 20:50
Champions League
So lacht das Netz: Chancentod Werner wird zum Running Gag
27/04/2021 AM 20:17