Auch laut "Bild" sollen sich die Fohlen mit Eintracht-Coach Adi Hütter über ein Engagement ab Sommer einig sein. Der 51 Jahre Österreicher hat bei der Eintracht einen Vertrag bis 2023, aber wohl eine Ausstiegsklausel, die bei stolzen 7,5 Millionen Euro liegen soll.
Qualifiziert sich Hütter mit der Eintracht für die Champions League steigt die Summe wohl auf 10 Millionen an. Am Niederrhein erhält der Österreicher angeblich einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison
Hütter hatte in den vergangenen Tagen ein Bekenntnis zu Frankfurt über die Saison hinaus vermieden. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl dagegen hatte zuletzt erklärt: "Wir haben sehr klar im Kopf, wer unser neuer Trainer sein soll."
La Liga
Atlético patzt erneut: Titelkampf in Spanien spitzt sich zu
11/04/2021 AM 21:13
Hütter hatte die Eintracht zur Saison 2018/19 als Nachfolger von Niko Kovac übernommen und in seiner ersten Saison ins Halbfinale der Europa League sowie auf Liga-Platz sieben geführt. Im zweiten Jahr folgte das internationale Aus bereits im Achtelfinale, in der Liga kam Frankfurt auf Platz neun.
Aktuell stehen die Hessen als Vierter vor der erstmaligen Qualifikation für die lukrative Champions League. Hütter hatte seinen Vertrag erst im vergangenen September um zwei weitere Jahre verlängert.
Das könnte Dich auch interessieren: Königliche "Verbrecher-Bande": Reals letztes großes Ding?
(SID)

Klartext von Klopp: Diskussion um Alexander-Arnold "erfunden"

Bundesliga
Offiziell: Köln feuert Gisdol - Nachfolger soll feststehen
11/04/2021 AM 20:10
Premier League
Cavani erlegt Tottenham: Spurs erleiden Rückschlag im CL-Rennen
11/04/2021 AM 17:28