"Dortmund könnte Meister werden, für den Fall, dass der FC Bayern nicht in der Bundesliga spielen würde. Ansonsten bräuchte der BVB schon eine hundertprozentige Saison mit einem FC Bayern, der zeitgleich Fehler macht. Diese Fehler machte aber Favre zuletzt", sagte Matthäus.

Der Weltmeister und frühere Weltfußballer begründete seine Kritik an Favre so: "Sancho wie Emre Can in einem Spitzenspiel wie gegen Bayern nicht von Anfang an einzusetzen, machte bei der 0:1-Niederlage in der Rückrunde den Unterschied." In solchen Topduellen brauche man die Mentalität eines Emre Can und die Ausnahmeklasse von Sancho.

Bundesliga
FC Bayern löst auf: Darum ist Coman aktuell nicht im Training
15/09/2020 AM 16:18

"Seine Aufstellung hatte Favre exklusiv", fuhr Matthäus fort, "mich erinnert das an die Fehler von Pep Guardiola beim Aus von Manchester City in der Champions League gegen Lyon, als er Kevin De Bruyne rechts statt auf seiner Stammposition aufstellte."

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Suárez sagt Juve ab: Italienischer Pass käme zu spät für Champions League

(SID)

"Muss man drüber stehen": Goretzka kritisiert Leistner-Ausraster

Bundesliga
Goretzka: "Müssen nachdenken, ob wir unsere Spielweise ändern"
15/09/2020 AM 13:08
Bundesliga
"Geldgierig"? Matthäus schaltet sich in Alaba-Poker ein
15/09/2020 AM 07:39