"Ich finde, dass man es auch mal akzeptieren muss, dass es da keine Möglichkeit mehr geben wird", erklärte Schneider gegenüber dem "Kicker" weiter. Zudem monierte Schneider, dass Trainer Markus Gisdol am Freitag noch einmal sein öffentliches Interesse am 28-Jährigen kundtat: "Es gibt einen Ehrenkodex, dass man nicht über Spieler anderer Vereine spricht. Das gehört sich nicht."

FC-Geschäftsführer Heldt entgegnete den Aussagen von Schneider: "Er hat ja grundsätzlich Recht. Aber es bleibt dabei, dass wir den Spieler haben wollen." Es sei "kein Geheimnis", dass sich Uth einen Wechsel nach Köln vorstellen könne. "Ich bin nicht doof. Schalke hat einen Vertrag mit Mark, und am Ende vom Tag haben sie alles zu entscheiden", sagte Heldt dem "Kicker".

Champions League - Frauen
Aus im Viertelfinale: Lyon schmeißt Bayern-Frauen aus der Champions League
22/08/2020 AM 21:38

Mamba: Paderborn erteilt Köln Absage

Angreifer Streli Mamba vom Bundesliga-Absteiger SC Paderborn steht ebenfalls auf Heldts Wunschliste: "Es gab eine Absage. Aus Paderborner Sicht ist unser Angebot zu gering, aus unserer Sicht ist es ein guter Preis."

Für den früheren Kölner Top-Torjäger Anthony Modeste, der aufgrund von Knieschmerzen nicht ins Trainingslager, sondern zu einem Spezialisten nach München gereist ist, gibt es laut Heldt mittlerweile "Behandlungsansätze", ein Zeitfenster für seine Rückkehr wollte er auf der Webseite des Vereins aber nicht prognostizieren.

Das könnte Dich auch interessieren: "Das war unsere Erfolgsgarantie": Flick verrät Matchplan gegen PSG

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

(SID)

Barça-Trainer Koeman nimmt Liverpool-Star ins Visier

Bundesliga
Stuttgart unterliegt Liverpool deutlich - Frankfurt lässt aufhorchen
22/08/2020 AM 20:26
Eredivisie
Comeback für Groningen: So lief der erste Auftritt von Kapitän Robben
22/08/2020 AM 20:22