Der 14-malige Nationalspieler Max Kruse steht auf der Liste der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA), was für eine Olympia-Teilnahme mit der deutschen U21-Auswahl in Tokio Voraussetzung ist.
"Ich bin wohl einer von zwölf Kandidaten für drei Plätze. Das ist eine Chance von 25 Prozent. Dass ich ein Team führen kann, habe ich in der Vergangenheit bewiesen", sagte Kruse mit Blick auf die drei Kaderplätze für Spieler, die früher als 1997 geboren wurden.
Eine mögliche Teilnahme an den Sommerspielen sehe er nach den Erfahrungen von 2016, als er von Bundestrainer Joachim Löw wegen unprofessionellen Verhaltens abseits des Platzes aus dem DFB-Kader gestrichen worden war, nicht als "Rehabilitierung", aber als eine Art "Genugtuung".
Premier League
Drei Dinge, die auffielen: Darum erlebte Klopp sein blaues Wunder gegen Tuchel
04/03/2021 AM 23:35
Das könnte Dich auch interessieren: Musiala unterschreibt langfristig beim FC Bayern
(SID)

Emotionale Worte: Kovac weint um verstorbenen Kranjcar

Bundesliga
Watzke sieht BVB "weiterhin als zweite Kraft"
04/03/2021 AM 17:54
Fußball
"Der vergessene Mann": Tuchel und der schwierige Fall Havertz
04/03/2021 AM 14:57