Der Trainer von RB Leipzig ergänzte: "Bis dann irgendwann mein Bruder mir gesagt hat: Der heißt Lothar und mit Nachnamen Matthäus."
Nagelsmann, der beim WM-Triumph der Nationalmannschaft in Italien vor 31 Jahren kurz vor seinem dritten Geburtstag stand, lobte Matthäus vor allem für seine Spielweise.
"Er war ein unheimlich guter Box-to-Box-Spieler und könnte da heute wahrscheinlich immer noch spielen", so der Trainer über den damaligen DFB-Kapitän, der am kommenden Sonntag seinen Ehrentag begeht. In Matthäus, so Nagelsmann weiter, sah er "eine unglaubliche Mentalitätsmaschine, die immer gewinnen wollte".
EURO 2020
Bundestrainer Matthäus: Könnte er das?
16/03/2021 AM 14:14
Auch mit Matthäus' Arbeit als TV-Experte sei Nagelsmann "hochzufrieden". "Es sind immer gute Gespräche mit ihm. Er hat immer eine gute starke Meinung", so der RB-Coach: "Ich freue mich, dass er 60 wird, bei guter Gesundheit ist und nach wie vor ausschaut wie 50 oder 45."
Das könnte Dich auch interessieren: Starke Botschaft: Löw unterstützt Gislason nach Rassismus-Eklat
(SID)

Nagelsmann packt Matthäus-Anekdote aus: "Dachte, er heißt Lotoma Thäus"

Bundesliga
Pulverfass Bayern: Flick treibt Bosse in die Enge
GESTERN AM 22:45
Bundesliga
Bayern-Gerüchte: Nagelsmann zieht kuriosen Vergleich mit Lena Gercke
18/04/2021 AM 17:05