Zudem wolle er "auch das ein oder andere Hintergrundwissen für die Fans" preisgeben, da diese "deutlich distanzierter als in normalen Zeiten auf den Fußball schauen müssen".
Nagelsmann betreibt den Account selbst - mit Hilfe einer Agentur. "Die Posts und die Tweets mache ich selber", sagte er: "Ich habe natürlich eine Agentur, die mich bei der Bildersuche und so weiter unterstützt." 2017 hatte sich Nagelsmann laut eigener Aussage bereits bei Facebook und Instagram versucht. Damals habe er jedoch noch nicht "das richtige Gefühl bekommen für Social Media", sagte er.
Bundesliga
"Jung und hungrig": Darum erkennt FCB-Boss Kahn Aufbruchstimmung
VOR 15 STUNDEN

Wie König Zlatan: Fünftliga-Stürmer trifft mit Zauberschuss

Bundesliga
Verstärkung für das Mittelfeld: Bayern buhlt um Leipzig-Star
VOR 16 STUNDEN
DFB-Pokal
Team in Quarantäne: Warum das Nagelsmann-Debüt verschoben wurde
GESTERN AM 15:05