Lewandowski steht neun Spieltage vor Saisonende bei 32 Treffern.
Müller, der unter anderem für die Kickers Offenbach und den 1. FC Köln aktiv war, sieht auf der Welt derzeit keinen besseren Stürmer.
"Er ist wirklich die aktuelle Nummer eins, auch im internationalen Vergleich. Messi geht ja noch, aber Ronaldo ist auf dem absteigenden Ast", sagte Müller, der 1977 alleiniger und 1978 mit Gerd Müller Torschützenkönig geworden war.
La Liga
Exklusiv: Ronaldo-Rückkehr zu Real Madrid offenbar geplatzt
UPDATE 16/03/2021 UM 09:02 UHR
Mit Blick auf die deutsche Nationalmannschaft übt der zwölfmalige Nationalspieler Kritik. Aus Deutschland sei "in der Tat kein überragender Stürmer dabei. Es wurde lange verpasst, so einen Typ zu schulen", sagte Müller:
"Was der FC Bayern ohne einen Mittelstürmer wie Lewandowski wäre, kann man sich ja ausmalen."
Das könnte Dich auch interessieren: Scholl rechnet mit Sohn Lucas ab: "Verhinderter Multi-Millionär"
(SID)

Goretzka-Tor war einstudiert: Flick dankt Klose für Ecken-Trick

Premier League
"Schreckliche Situation" überschattet Liverpool-Sieg bei Wolves
UPDATE 15/03/2021 UM 22:08 UHR
Bundesliga
Magath fordert "90 Minuten Leidenschaft" im Duell um den Klassenerhalt
UPDATE 06/05/2022 UM 13:13 UHR